Schmetterstengel – Nähen wie die Profis

0
529
Katrin Schütz und der kleine Nic
Katrin Schütz und der kleine Nic

Seit November 2014 gibt es den „Schmetterstengel“ in der Quierschieder Marienstraße. Es ist ein besonderes Geschäft, denn hier kann man nicht nur Stoffe und Wolle kaufen, sondern auch lernen wie man das Material in Form bringt. Dazu hat Katrin Schütz fünf Nähmaschinen installiert, auf denen die Interessierten lernen, eigene Kleidungsstücke, Accessoires oder Dekorationen herzustellen. „Vorkenntnisse sind nicht notwendig.“ sagt sie, „deshalb gibt es beispielsweise auch keine Kurse für Anfänger.“

Katrin Schütz hat ihr Handwerk  noch ganz regulär gelernt, aber als Sie damals die Fachschule besuchte gab es insgesamt im Saarland nur noch vier Auszubildende im Maßschneidergewerk. Deshalb sind Leute mit dieser Qualifikation rar und gesucht. Und wer gerne etwas anziehen möchte, was nicht von der Stange kommt, der lässt es sich schneidern oder belegt einen Kurs im Schmetterstengel, um zu lernen, wie es geht.

„Die Kunden können sich kreativ entfalten.“ Das geht auch in Workshops für Erwachsene und Kinder. Dabei müssen nicht immer Kleider, Blusen oder Röcke genäht werden, es können auch Wandbilder aus Resten entstehen, Tischdecken, Tuchservietten oder andere Accessoires. Für diesen Bereich steht Petra Osche an Katrin Schütz´ Seite. Sie hilft der jungen Mutter nicht nur im Laden und bei den Nähworkshops, sondern kümmert sich auch um den kleinen Nick, der gerade das Familienleben der Familie Schütz bereichert hat, wenn die Mama bei der Arbeit gefordert wird.

Die Familie hat übrigens großen Einfluss auf den Schmetterstengel, denn der Name stammt von Katrin Schütz´ Tochter Zoe. „Immer wenn Sie einen Schmetterling gesehen hat, hat Sie „Schmetterstengel“ gerufen. Sie ließ sich auch nicht darauf ein, wenn man ihr gesagt hat, dass es ein Schmetterling sei.“ Das hat Ktrin Schütz so gut gefallen, dass ihr Geschäft nun eben auch Schmetterstengel heißt. Zoe sei Dank.

Aber zurück zu den Kursen: Die gehen immer über 8 Wochen. Einsteigen ist allerdings jederzeit möglich und Leute, die nur einmal für einen Abend teilnehmen möchten, können auch gerne vorbeikommen. Das ist besonders ratsam, wenn man sich mit der Materie noch nicht auskennt. Dann lieber einmal im Schmetterstengel vorbeikommen und probieren. Sich zuerst eine Nähmaschine kaufen, um dann festzustellen, dass man doch keinen Draht zur Stoffverarbeitung hat, ist ein teures Unterfangen.

Diesen Leute, denen die Handarbeit nicht so leicht von der Hand geht, hilft Katrin Schütz gerne weiter. Sie übernimmt Auftragsarbeiten vom Kommunionskleid über das Brautkleid bis zum Faschingskostüm, wie zuletzt für die Kajuka Hühnerfeld. Auch Sitzbezüge, Kinderkleider, Jacken, Westen aus frei wählbaren Stoffen stellt sie her. Von letzteren hat sie aktuell mehr als 200 Stück auf Lager, davon immer ein wöchentliches Angebotssegment, das um 20 Prozent reduziert ist. Hereinschauen lohnt sich als. Insbesondere vor den kommenden Feiertagen, denn es ist Osterwürfeln angesagt. Dabei kann man bis zu 30 Prozent sparen.

Kontakt:

Schmetterstengel

Katrin Schütz
Marienstraße 2b
66287 Quierschied

Tel. 068 97 – 7962765
E-Mail: info@schmetterstengel.de
Internet: www.schmetterstengel.de

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT