Hanne Irmisch und Günter Diesel stellen in Frankreich aus

0
511
von links nach rechts: Jean Claude Lapasset, Claire Casenove, Hanne Irmisch, Günter Diesel, Pascal Percier (Président du jumelage)

Der Kunstverein im Austausch mit der Galerie „Carré Claude-Nicolas“ in Sulzbach französischer Partnerstadt Arc-et-Senans: Hanne Irmisch und Günter Diesel stellen in Frankreich aus.

Als die Sulzbacher Grafikerin und Kunstvereinsvorsitzende Dagmar Günther vor zwei Jahren ihre Kunst in Sulzbachs französischer Partnerstadt Arc-et-Senans vorstellte, war dies der Auftakt eines Künstleraustauschs zwischen dem Kunstverein Sulzbach und der französischen Galerie „Carré Claude-Nicolas“ von Claire Casenove. 2015 fand dann die Gegenausstellung in der Galerie in der AULA statt: Die beiden französischen Künstler Florence Klein und John Everest präsentierten in Sulzbach spannende Gemälde, Zeichnungen und Plastiken.

In diesem Jahr ist wiederum der Kunstverein am Zuge. Gefragt, getan: Die beiden Mitglieder Hanne Irmisch und Günter Diesel erklärten sich bereit, den weiten Weg in die Salinenstadt im französischen Département Doubs auf sich zu nehmen, um im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung ihre Werke zu präsentieren.

Nachdem ihre vollgepackten Autos die Strecke hinter sich gebracht hatten und die Galerieräume bestückt waren, wurde die Ausstellung am 29. April eröffnet und erntete schon gleich großen Applaus. Denn es ist schon beeindruckend, was die Beiden dort in Frankreich präsentieren. Hanne Irmisch zeigt einige ihrer formschönen Glasobjekte, die sie in ihrem Saarbrücker Atelier herstellt. Und Günter Diesel aus Friedrichsthal hat gelungene Gemälde mitgebracht, die mit ihren starken Farben und dem guten Sinn für Bildgestaltung überzeugen. Nun sind ihre Werke bis zum 29. Mai zu bestaunen.

Dass diese Gegenausstellung in Arc-et-Senans zustande kam, freut nicht nur die Künstler und die Kunstvereinsmitglieder, sondern auch die Stadt, die als Kooperationspartner mit im Boot ist. Denn mit einem solchen Künstleraustausch ist eines ihrer Ziele erreicht: die Städtepartnerschaft auf Vereinsebene zu übertragen. So leisten die beiden Mitglieder des Sulzbacher Kunstvereins einen schönen künstlerischen Beitrag zur gelebten grenzüberschreitenden Freundschaft.

Blick in die Galerie

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT