Ponyklau: Extravagante Mode aus St. Ingbert

0
1113

Ponyklau? Qu´est-ce que c´est? “Den Namen habe ich mir 2007 für meinem Account auf der Webseite „gesichterparty.de“ ausgedacht. Das hat mir so gut gefallen, dass ich ihn habe schützen lassen.“ sagt Kathrin Engel, die 31-jährige Maßschneiderin und Modedesignerin. „Und Floristin! Ich habe zuvor schon eine entsprechende Ausbildung bei der Firma Ramke in der Kaiserstraße gemacht. “ Danach absolvierte sie das Fachabitur, eine Ausbildung zur Modedesignerin und nahm eine Praktikantenstellung am Staatstheater in Saarbrücken an. Bereits nach einem Jahr konnte sie auch die Prüfung zur Maßschneiderin ablegen.

Kathrin Engel entwirft und fertigt teilweise klassisch-elegante Mode, aber auch völlig ausgefallene Sachen, deren außergewöhnliche Kreativität eher einen urbaneren Hintergrund wie Frankfurt, Berlin oder London vermuten lassen. Und so ganz falsch liegt man damit nicht: Mit ihren Arbeiten hat sich einen guten Ruf an Theatern im deutschsprachigen Raum erworben und wurde so beispielsweise zur die Produktion von Kostümen für Schauspielhäuser in Salzburg, Hamburg oder der Schweiz engagiert. Auch ansonsten ist sie viel unterwegs: Sie besucht regelmäßig Messen wie die Wave-Gothic-Messe in Leipzig, die weltweit größte ihrer Art.  Im Rahmen von „schwarzes Leipzig tanzt“ führte sie dem geneigten Publikum mit ihrer „Ponycouture-Show“ ihre neusten Kreationen vor.

Kathrin Engel in Ihrem Atelier in der Saarbrücker Rheinstraße.
Kathrin Engel in Ihrem Atelier in der Saarbrücker Rheinstraße.

Das hört sich nach jung, wild, düster an. Ist es aber nicht: „Ich habe keine konkrete Zielgruppe, mache auch gerne Ponchos für die Frau Ende 50.“ Aber: „Ich experimentiere gerne.“ So kann es schon mal vorkommen, dass man Kathrin Engel im Bauhaus in der Aquaristik-Abteilung findet, wo sie Teichfolie kauft, um daraus etwas Schickes zu schneidern.

Und die Preise? Kathrin Engel winkt ab. Bei der Preisgestaltung spielt nicht so sehr die investierte Zeit eine Rolle, sondern die eigene Betrachtung „Wie viel würde ich für dieses Stück bezahlen?“ Dabei kommt es natürlich auch ein wenig auf die verwendeten Materialien an. Dennoch kann man bei ihr T-Shirts für 39.- Euro erstehen. Das sind dann aber auch von ihr eigens hergestellte Unikate. „Von der Stange“ wird es von ihr nicht geben. „Das wäre dann ja auch nicht mehr von mir.“

Kathrin Engel nutzt ihr neues Atelier in der Saarbrücker Rheinstraße übrigens nicht nur zur Ausstellung ihrer Kleidungsstücke. Dort findet man auch interessante Accessoires befreundeter Künstler/innen. Etwa Schmuckstücke oder Taschen. Regelmäßig veranstaltet sie auch unter „Pony & friends“ Vernissagen in ihren Räumlichkeiten, so etwa auch am 26. Februar, an dem Kary Jo eine Auswahl an Bildern präsentieren wird.

Kontakt:

Ponyklau.com
Kathrin Engel
Rheinstr. 21
66113 Saarbrücken

E-Mail: kathrin@ponyklau.com
Tel.: 0175/153 648 7

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT