Start Sport Lottner greift mit frischem Kader in Hoffenheim an

Lottner greift mit frischem Kader in Hoffenheim an

Im letzten Spiel gegen FC Astoria Walldorf fehlte den Spielern des 1. FC Saarbrücken sichtbar die Frische. Dennoch konnte man mit einem glücklichen 1:0 als Sieger vom Platz gehen. Trainer Dirk Lottner geht davon aus, dass seine Mannschaft in den letzten Tagen gut regeneriert hat und für die Begegnung gegen die U23 aus Hoffenheim wieder richtig fit ist. Eventuell kehrt Markus Mendler nach seinem Muskelfaserriss zurück in den Kader.
„Es wird auf jeden Fall Veränderungen geben.“ Welche das sein werden, verriet Dirk Lottner allerdings nicht. Es stelle sich auch die Frage, mit welchem Team die Hoffenheimer auflaufen, denn deren Bundesligamannschaft habe spielfrei, so dass eventuell einige Profis Spielpraxis bekämen.

Als größten Schwachpunkt im Spiel seiner Mannschaft macht er nach wie vor die Standards aus. Diese könnten am Ende über Sieg oder Niederlage entscheiden und seien deshalb enorm wichtig und würden konstant trainiert.
Kevin Behrens fühlt sich offensichtlich wohl in Saarbrücken, gleiches gelte für seine Freundin. Er wollte nicht dauernd den Club wechseln und irgendwann auch einmal irgendwo fest bleiben, deshalb habe er nach guten Gesprächen mit Dirk Lottner und Marcus Mann auch in Saarbrücken verlängert. Im Gegensatz zur Mannschaft des vergangenen Jahres, zu der er gestoßen war, als der mögliche Aufstieg schon in weite Ferne gerückt war, habe das neue junge Team weit mehr Biss.

Das Spiel beginnt am Samstag um 14 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion, Hoffenheim.