Start Sport Schmidt und Behrens führen den FCS zum Sieg

Schmidt und Behrens führen den FCS zum Sieg

1581
0
TEILEN
Die besten im Südwesten: Patrick Schmidt und Kevin Behrens: Einer trifft immer!

In einem furiosen Spiel gegen die hoch eingeschätzten TSG Hoffenheim II im Dietmar-Hopp-Stadion setzte sich der 1. FC Saarbrücken schließlich verdient mit 2:1 Toren durch. Wie Trainer Dirk Lottner angekündigt hatte, traten die Saarbrücker an diesem Samstag wieder mit einer frischen und motivierten Mannschaft in Hoffenheim an. Die gaben von Anfang an Gas und er spielten sich zahlreiche Möglichkeiten. Leider gelang es Ihnen nicht das spielerische Übergewicht in eine Führung umzumünzen.

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit, als Angreifer Patrick Schmidt sich in einer Einzelaktion gegen zwei Spieler durchsetzte und in der 64. Minute zum 1:0 einschoss. Direkt danach musste der Hoffenheimer Rossipal wegen wiederholten Foulspiels duschen gehen, so dass alle dachten, das Spiel sei damit entschieden. Doch der Schlendrian kehrte ein und so gelang es den Hoffenheimern über rechts auf den freien Ademi zu flanken, der unbedrängt in die Lange Ecke köpfen konnte. 1:1. Ein Schock für die bis dahin völlig überlegenen Saarländer. Doch diesmal ließen sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und reagierten nur drei Minuten später, wieder durch eine Einzelaktion des überragenden Kevin Behrens, der einen fast schon verloren geglaubten Ball, schließlich doch noch an Kobel vorbei ins Tor bugsieren konnte.

Fazit: Der FCS marschiert! Mit einem fast unbändigen Willen und dem besten Sturmduo der Liga kämpfen sich die Mannen von Dirk Lottner durch die Runde. Dieser hat die Situation seiner Mannschaft vor dem Spiel in einer Pressekonferenz sehr gut beschrieben: „Wir sind noch nicht soweit, dass wir einen Gegner mit 80% ausspielen können, um dann den finalen Siegtreffer zu erzielen.“ Nein, das Team muss jedesmal Vollgas geben und beweist Woche für Woche Charakter. Kein Zweifel: Das ist die Mannschaft, die die Fans und Zuschauer in Saarbrücken sehen wollen.

TSG Hoffenheim II: Kobel – Dehm, Posch, Lorenz, Rossipal – Engelhardt (75. Ikpide) – Waack, Szarka (67. Kölmel) – Wähling , Coban , Sessa (75. Ademi)
Trainer: Wildersinn

1. FC Saarbrücken: Salfeld – Wenninger, Rau, Chrappan, Müller – Studtrucker, Holz, Zeitz, Mendy (80. Mendler) – Behrens, Schmidt (81. Döringer)
Trainer: Lottner

Zuschauer: 650

Rote Karte: Rossipal (65. Minute)

Tore:

1:0 Schmidt
1:1 Ademi
1:2 Behrens

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here