Start Lifestyle Gesundheit & Fitness Cochlea Implantat-Rehabilitation schon für die ganz Kleinen

Cochlea Implantat-Rehabilitation schon für die ganz Kleinen

201
0
TEILEN
Cochlea-Implantat-Reha in den MediClin Bosenberg Kliniken

MediClin Bosenberg Kliniken nehmen auch Kinder auf

St. Wendel, 23. Februar 2017. Die MediClin Bosenberg Kliniken in St. Wendel können ab sofort Kinder ab dem ersten Lebensjahr inklusive ihrer Eltern in einem speziellen Rehabilitationsprogramm für Kinder und Jugendliche aufnehmen. In der Cochlea Implantat-Rehabilitation (CI-Reha) lernen die Kinder und Jugendlichen, ihr Hör- und Sprachverstehen zu verbessern. Die Eltern werden zusätzlich im Umgang mit dem Cochlea Implantat ihrer Kinder geschult.

Durchschnittlich werden in Deutschland täglich ein bis zwei gehörlose Kinder geboren. Ihnen fällt es schwer, sprechen zu lernen, denn das Gehör ist für die Entwicklung der Sprache von zentraler Bedeutung. Für die räumliche Orientierung ist die Hörfähigkeit ebenfalls sehr wichtig. Sprache ermöglicht es uns, mit der Umwelt zu kommunizieren, uns emotional mitzuteilen und Informationen aufzunehmen. Durch das Hören wird es uns beispielsweise ermöglicht, Richtungen wahrzunehmen und zu differenzieren.

Wird ein Kind taub geboren, so ist eine mögliche Lösung die Versorgung des Kindes mit einem Cochlea Implantat. Diese Innenohr-Prothese setzt der Arzt bei einer Operation unter Vollnarkose ein. Nach der Operation bedarf es einer Erstanpassungsphase (1-2 Wochen nach der Operation) und einer anschließenden speziellen Rehabilitation. In der Rehabilitation soll die lautsprachliche Entwicklung gefördert werden. So lassen sich Entwicklungsstörungen frühzeitig vermeiden, die später oft einen erheblichen Förderbedarf auslösen.

Rehabiliations-Phase über zwei Jahre verteilt
Die Rehabilitation beinhaltet 60 Nachsorgetage, die auf zwei Jahre über einen Zeitraum von je einer Woche verteilt sind. In dieser Phase wird jeweils die Überprüfung des Hör- und Entwicklungsstatus bei An- und Abreise getestet. Einstellungen des Cochlea Implantats finden hier täglich statt, da Kinder bei der Anpassung meist mehr Zeit benötigen als Erwachsene.

Neben CI-Hörtests und Übungen zum „Richtungshören“, bei dem Geräusche über im Kreis angeordnete Lautsprecher abgespielt werden, werden die jungen Patienten auch in der Musiktherapie spielerisch an die Musik herangeführt. Über einfache Rhythmusübungen und Übungen zur Differenzierung von Tonhöhen und Lautstärken lernen sie Musik Stück für Stück näher kennen. Auch psychologische Beratungen, Sporttherapie und medizinische Untersuchungen gehören zum Rehabilitations-Programm.

Ablenkung und Spaß sind wichtig
Ärzte und Therapeuten beziehen in der Cochlea Implantat-Rehabilitation für Kinder und Jugendliche an den MediClin Bosenberg Kliniken auch die Eltern intensiv in die Behandlung ihrer Kinder mit ein. Einzelgespräche informieren über weitere Fördermöglichkeiten wie ambulantes logopädisches Hörtraining und die Sozialabteilung berät bei Bedarf über Fragen rund um Kitas und Schulen.

Um die Kinder zwischendurch von ihrer Hörproblematik ablenken zu können, findet während des Aufenthaltes auch ein Kinder- und Jugendprogramm statt. Die Kinder malen Bilder oder Gesichtsmasken, können auf dem eigens für sie angelegten Spielplatz rutschen und schaukeln oder im Kinderspielzimmer spielen. Sport- und Schwimmhallen sind ebenfalls vorhanden. In der Schwimmhalle können Kinder und Eltern die Möglichkeit der Nutzung des Cochlea Implantats im Wasser erlernen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here