Kräftiges Umsatzplus im saarländischen Bauhauptgewerbe 2016

0
42
Die Betriebe des saarländischen Bauhauptgewerbes (mit 20 und mehr Beschäftigten) erwirtschafteten 2016 einen baugewerblichen Umsatz in Höhe von 812,4 Mio. Euro. Nach Auskunft des Statistischen Amtes des Saarlandes waren das 10,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Während im Tiefbau mit 405,7 Mio. Euro ein Umsatzplus von 14,7 Prozent erzielt wurde, verzeichnete der Hochbau mit 406,7 Mio. Euro eine Steigerung um 7,3 Prozent.
Der „gewerbliche Bau“ erlöste 353,7 Mio. Euro, was einer Zunahme um 11,7 Prozent entspricht. Dabei konnte der gewerbliche Tiefbau um 19,1 Prozent zulegen, der gewerbliche Hochbau um 9,1 Prozent. Im „Wohnungsbau“ verbesserte sich der Umsatz mit 94,7 Mio. Euro um 9,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im „öffentlichen und Straßenbau“ liefen die Geschäfte ebenfalls sehr gut. Hier zogen die Umsätze insgesamt um 10,5 Prozent auf 363,9 Mio. Euro an. Für den Straßenbau wurden 154,2 Mio. Euro abgerechnet, was einem Plus von 18,7 Prozent entspricht. Im sonstigen Tiefbau erhöhten sich die Erlöse um 8,6 Prozent auf 154,8 Mio. Euro. Mit öffentlichen Auftraggebern wurden 54,9 Mio. Euro umgesetzt. Dies entspricht allerdings 3,6 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT