ZORES-Flashmob am Samstag, 11.3., um 12:00 Uhr vor der Europagalerie in Saarbrücken.

0
107
Foto: ZORES.saarland

Was tun angesichts von Fremdenfeindlichkeit und Ausländerhass? Eine Frage, die sich viele von uns schon seit Langem stellen. Wir von ZORES.saarland sind eine junge Initiative Kunstschaffender mit und ohne Fluchterfahrung, die zeigt, was durch den kulturellen Austausch rund um die Flüchtlingshilfe im Saarland so alles entstanden ist. Für uns steht fest: Angst vor dem Unbekannten bekämpfen wir am Besten, wenn Fremde zu Nachbarn, Bekannten und Freunden werden. Warum also nicht gemeinsam den traditionellen syrischen Dabke tanzen? Oder besser: eine saarländische Interpretation davon. Im Zentrum unserer Landeshauptstadt Saarbrücken, versteht sich.

Und zwar zeitgleich zum NPD-Bundesparteitag im Saarbrücker Schloss, die dort ihre politischen Absichten auf dem Fundament der Angstmacherei aufzubauen versucht. Lasst uns gemeinsam klatschen, singen und tanzen für ein Saarland, wie wir es lieben: Charmant, gesprächig und weltoffen.

Wir laden euch ein, gemeinsam mit uns am Samstag, 12. März, ab 12 Uhr mit uns vor der Europagalerie Farbe zu bekennen. Für ein buntes und solidarisches Miteinander. Denn für Fremdenhass ist in unserem schönen Bundesland kein Platz.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT