Wahlkampf: Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine in Sulzbach

0
1106

Auch CDU-Bürgermeister Michael Adam liess es sich nicht nehmen, das bekannteste deutsche Politikerpaar in Sulzbach zu begrüßen. Nicht ganz uneigensinnig, denn er lud die Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag zu einem gesonderten Besuch ein. „Das Salzbrunnenensemble zu unterhalten kostet viel Geld.“ und er verwies darauf, dass das Karlsbrunner Jagdschlösschen zuletzt Bundesmittel erhalten habe. Vielleicht könne Frau Wagenknecht etwas für die Sulzbacher tun?

Den Spielball griff die Neu-Saarländerin gerne auf: Es freue sie sehr, dass Bürgermeister Adam so optimistisch in die Zukunft schaue. Die Gelder für dieses durchaus schützenwerte Ensemble könnten jedoch nur diejenigen Bewilligen, die an der Regierung seien. Wenn er davon ausgehe, dass sie etwas für Sulzbach tun könne, würde das ja bedeuten, dass DIE LINKE an der Regierung beteiligt seien. Im Herbst sind bekanntlich Bundestagswahlen. Wenn die Dinge im Sine von Wagenknecht – und Bürgermeister Adam – liefen komme sie sehr gerne wieder auf ihn zurück.

Der Abend begann also mit einem Schmunzeln. Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine hatten sich die Bereiche aufgeteilt. Die Fraktionsvorsitzende im Bundestag führte die bundespolitischen Positionen Ihrer Partei aus, Ihr Gatte folgte mit – teilweise sehr süffisant vorgetragenen – Spitzen gegen die im Saarland herrschende GroKo. Wir haben die Auftritte im Video festgehalten.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT