Innenminister überreicht 450.000 Euro für Feuerwehrhaus in Wadrill

0
18

Den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses im Waderner Stadtteil Wadrill unterstützt Innenminister Klaus Bouillon mit einer Bedarfszuweisung in Höhe von rund 450.000 Euro.

Bouillon hat dem Bürgermeister der Stadt Wadern, Jochen Kuttler, diese Fördermittel im Rahmen des ersten Spatenstiches am 18. März symbolisch übergeben.

Das im Jahre 1951 errichtete Feuerwehrgebäude des Löschbezirkes Wadrill ist altersbedingt in einem sehr schlechten Zustand und befindet sich in einem Überschwemmungsgebiet. Dadurch wären auf Dauer kostenintensive Maßnahmen für den Hochwasserschutz erforderlich. Die Stadt Wadern hat sich aus diesem Grund für einen Neubau an einem anderen Standort in der Seelbachstraße entschieden. Die Gesamtkosten des Neubaus belaufen sich auf etwa 1,01 Millionen Euro, die durch eine Bedarfszuweisung in Höhe von rund 450.000 Euro gefördert werden.

Überdies erhält die Stadt Wadern aus dem kürzlich aufgelegten Sanierungsprogramm für kommunale Straßen rund 475.000 Euro Fördermittel. Die genannten Zuschüsse des Innenministeriums für die Stadt Wadern summieren sich somit auf rund 925.000 Euro.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT