Saarbrücken zu Fuß und per Schiff

0
44
Kapitän Günther Emmer

Vom neuen zum alten Hafen

 

Frohsinn ist Ostersonntag angesagt, wenn es zu Fuß und per Schiff durch Saarbrücken geht. „Frohsina“ heißt das Saarbrücker Fahrgastschiff, auf dem Kapitän Günther Emmer (Foto) seine Passagiere mit launigen Erläuterungen zur Stadt am Fluss unterhält. 

Ergänzt werden seine Ausführungen auf der Trennlinie von Saarbrücken zu St. Johann von Wolfgang Willems, der als Gästeführer im Rahmen eines Stadtrundganges die Konkurrenz zwischen „der Herrschaft und den Krämern“ erläutert. Er erwartet Touristen wie Einheimische um 15 Uhr (16.4.) am Saarbrücker Rathaus in St. Johann, weist dort auf die typischen Berufe des Saarlandes hin. Zu denen gehört auch der Bierbrauer – verewigt am Rathaus mit einer Sandsteinfigur.

Ein erster Teil des Stadtrundgangs führt durch den Stadtteil St. Johann zur von Barockbaumeister Friedrich Joachim Stengel erbauten Basilika über den St. Johanner Markt zur Schiffsanlegestelle am aus den 30er Jahren stammenden Theater.

Bei der Schiffsrundfahrt auf der Saar passieren die Stadt-Flaneure ganz bequem Sehenswürdigkeiten, für die ansonsten ein längerer Fußmarsch notwendig wäre. Bei Kaffee und Kuchen lässt sich der Blick auf das Staatstheater, den saarländischen Landtag, alte Villen und Bürgerhäuser am Staden und den Hafen mit schönen Kabinenkreuzern genau so genießen wie der Blick zur ersten Saarbrücker Fußgängerzone, der Berliner Promenade, die jetzt auch auf Saar-Niveau ein Hinsehen lohnt. Genau wie das Theater war die Kongresshalle ein Geschenk der Regierenden, weil sich die Saarländer immer wieder nach von Deutschland verlorenen Kriegen bei Frankreich fanden und auch immer wieder zurück zu Deutschland wollten. Hinter der Kongresshalle befindet sich auf dem Gelände des alten Kohle-Hafens heute das Grün des Bürgerparks.

Nach der Schiffspassage geht es noch einmal ein kurzes Stück zu Fuß zu den Alt-Saarbrücker Prachtbauten, hat doch Fürst Wilhelm Heinrich im 18. Jahrhundert Schloss und Ludwigskirche von Stengel bauen lassen.

Information und Anmeldung zur Bootsfahrt unter 0681 – 34 0 84, in Kombination mit dem Stadtrundgang unter 0681 – 959 09 200 .

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT