Leben und Studieren in Frankreich: Neuer Online-Ratgeber für den Alltag

0
77
Ratgeber und zugehöriger Flyer

Der interaktive, kostenlose Leitfaden des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V. richtet sich an junge Menschen, die einen Auslandsaufenthalt in Frankreich planen. Er liefert praktische Tipps, nützliche Adressen und Links, die Jugendlichen helfen, ihren Alltag im Gastland zu meistern.

 

Kehl – In Frankreich studieren, ein Praktikum oder eine Ausbildung absolvieren oder einfach einige Zeit dort leben. Jahr für Jahr wagen rund 6.500 Studierende aus Deutschland diesen Schritt. Und alle, die ihre erste Auslandserfahrung gemacht haben wissen: Ganz so einfach ist es nicht. Zwar liegen Frankreich und Deutschland geographisch direkt nebeneinander, aber dennoch unterscheiden sich die beiden Länder. Hinsichtlich ihrer Sitten und Gebräuche. Hinsichtlich ihrer Gesetze und Vorschriften.

 

Um jungen Menschen aus Deutschland ihren Alltag im Nachbarland zu erleichtern wurde der Online-Ratgeber: „Leben und Studieren in Frankreich – Ein Ratgeber für den Alltag“ veröffentlicht.

 

„Mit dem Leitfaden soll die grenzüberschreitende Mobilität und berufliche Integration junger Menschen im Nachbarland gefördert werden“, sagt Frédéric Pfliegersdoerffer, Vorsitzender des Ausschusses für internationale und grenzüberschreitende Beziehungen im Regionalrat Grand Est und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender des ZEV.

 

Der Ratgeber beantwortet alle Fragen, die sich vor, während und nach dem Frankreich-Aufenthalt stellen. Er liefert nützliche Adressen, praktische Tipps und erklärt komplizierte Themen wie Mietverträge oder Versicherungen auf verständliche Art und Weise. „So können junge Menschen die bürokratischen und rechtlichen Hürden meistern und voll und ganz in den Alltag des Gastlandes eintauchen. Denn: Junge Menschen sind die Zukunft Europas. Sie nehmen wahr, wie sehr Europa sie braucht und wie sehr sie Europa brauchen“, sagt Dr. Martine Mérigeau, Vorstand des ZEV.

 

Der Leitfaden steht auf der Internetseite des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V. unter der Rubrik „Themen – Ratgeber: Studieren in Frankreich“ kostenlos zur Verfügung. Er kann als interaktive Version mit Handy, Tablet oder am PC genutzt werden. Der Vorteil: zeitnahe Weiterleitung zu den gewünschten Ansprechpartnern. Er lässt sich aber auch ausdrucken oder als PDF-Datei herunterladen. (externer Link)

 

Entwickelt wurde der Ratgeber vom Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV), das sich seit mehr als 24 Jahren mit deutsch-französischen Verbraucherfragen befasst und daher die Probleme des täglichen Lebens in der Grenzregion bestens kennt.

 

Übrigens: Der Online-Ratgeber verfügt auch über ein französischsprachiges Pendant, das sich an junge Menschen aus Frankreich wendet, die sich mit dem Gedanken tragen, einige Zeit in Deutschland zu leben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT