Höchste Auszeichnung für Wissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Wahlster

0
511
Im Rahmen einer Feierstunde in der Staatskanzlei zeichnete Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am Donnerstag (27.4.17) den Wissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Wahlster mit dem Saarländischen Verdienstorden aus.
In ihrer Ansprache würdigte Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer das wissenschaftliche und berufliche Engagement des Ausgezeichneten, der sich durch sein erfolgreiches wissenschaftliches Wirken große Verdienste um die Forschung und Wissenschaft im Saarland erworben hat: „Professor Dr. Wolfgang Wahlster ist nicht nur langjähriger Hochschullehrer für Informatik, sondern auch einer der herausragenden Köpfe der Universität des Saarlandes. Als wissenschaftlicher Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz war er maßgeblich am erfolgreichen Aufbau und der Weiterentwicklung des Informatikstandortes an der Universität beteiligt. Das hohe Niveau der Forschung beim DFKI geht maßgeblich auf ihn zurück. Durch seine Forschungsergebnisse ist es ihm gelungen, ein Exzellenzcluster, eine Exzellenzgraduiertenschule sowie ein Spitzencluster einzuwerben. Damit trug er wesentlich dazu bei, die Saar-Universität in Fachkreisen weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus als bedeutende Einrichtung zu etablieren.“

Dr. Wolfgang Wahlster ist Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes und leitet seit 1988 als wissenschaftlicher Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) mit Standorten in Saarbrücken, Kaiserslautern, Bremen und Berlin. Das DFKI ist mit über 700 Wissenschaftlern die weltweit größte Forschungseinrichtung auf diesem Gebiet.

Seine aktuellen Forschungsgebiete sind multimodale Sprachdialogsysteme, benutzeradaptive Assistenzsysteme und cyber-physische Produktionssysteme.

Für seine Forschungen wurde er von den Universitäten Darmstadt, Linkoeping und Maastricht mit dem Ehrendoktortitel ausgezeichnet.

Darüber hinaus ist Professor Wahlster Mitglied in fünf internationalen wissenschaftlichen Akademien und Gesellschaften, darunter die Nobelpreis-Akademie in Stockholm sowie die deutsche Nationalakademie Leopoldina. Als Mitglied in Beratungsgremien der Bundesregierung hat er zukunftsweisende Entwicklungen wie Industrie 4.0 und Smart Service Welt mitinitiiert.

Mit 68 erfolgreichen Firmengründungen leitet er eines der gründungsaktivsten Forschungszentren und ist in zahlreichen industriellen Aufsichtsräten und Beiräten tätig.

Professor Dr. Wolfgang Wahlster war zudem deutscher Vertreter im höchsten Informatik-Beratungsgremium der EU und erhielt für seine wissenschaftliche Arbeit zahlreiche Auszeichnungen wie beispielsweise den „Deutschen Zukunftspreis“, den er 2011 als erster Informatiker für seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Sprachtechnologie der Intelligenten Benutzerschnittstellen erhielt. 2013 wurde ihm für seine wissenschaftlichen Beiträge der „Donald E. Walker Distinguished Service Award“ des Weltverbandes für Künstliche Intelligenz IJCAI verliehen. Im letzten Jahr erhielt er als erster Europäer von der internationalen Fachgesellschaft für Informatik (ACM) den renommierten „ICMI Preis“ für sein Lebenswerk. Der „ICMI Sustained Accomplishment Award“ wird von der Association for Computing Machinery (ACM) für grundlegende, wegweisende und innovative Beiträge im Bereich der multimodalen Mensch-Computer-Interaktion verliehen.

 

Alle Fotos wurden uns freundlicherweise vom DFKI zur Verfügung gestellt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT