Teuerungsrate im April bei 1,9 Prozent

0
75
Quelle: Statistisches Amt Saarland - Presse- und Informationsdienst Virchowstraße 7, 66119 Saarbrücken, Telefon (0681) 501-5925 oder -5974 E-Mail: statistik@lzd.saarland.de; Internet: http://www.statistik.saarland.de
Die Verbraucherpreise im Saarland lagen im April 2017 um 1,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Nach den Berechnungen des Statistischen Amtes Saarland ist der Verbraucherpreisindex gegenüber dem Vormonat März 2017 um 0,2 Prozent auf einen Wert von 108,7 (Basisjahr 2010 = 100) zurückgegangen.
Bedeutenden Einfluss auf die Höhe der Inflationsrate hatte auch im April wieder die Entwicklung der Preise für Heizöl und Kraftstoffe. Ohne diese Produkte errechnet sich eine aktuelle Inflationsrate von nur 1,3 Prozent. Binnen eines Jahres sind im Saarland die Heizölpreise um ein Drittel (+ 32,1 %) gestiegen. Demgegenüber sind die Gaspreise um 5,3 Prozent und die Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme um 1,4 Prozent gesunken.

Das Niveau der Kraftstoffpreise liegt aktuell um ein gutes Zehntel über dem des Vorjahres (+ 10,5 %).

Da die Osterferien 2017 komplett  in den Monat April fielen, ergab sich bei den Pauschalreisen gegenüber dem Vorjahr ein Preisanstieg um 10,5 Prozent. Im vergangenen Jahr waren die Osterfeiertage bereits im März.

 

Hinweis: Eine Inflationsrate (Veränderung des Verbraucherpreisindexes) von 0,3 Prozent bedeutet vereinfacht gesagt, dass ein Verbraucher für einen unveränderten Warenkorb, der vor einem Jahr z. Bsp. 1.000 Euro gekostet hat, heute 3 Euro mehr ausgeben müsste. Dieser Warenkorb beinhaltet nahezu alle Waren und Dienstleistungen, die von privaten Haushalten gekauft werden. Neben Nahrungsmitteln und Getränken sind Wohnungsmieten ebenso enthalten wie Bekleidungsartikel, Urlaubsreisen oder Friseurdienstleistungen.
Preissteigerungen bei einer Reihe von Gütern stehen stets auch Preissenkungen bei anderen gegenüber. Die Preisentwicklung der einzelnen Güter wird bei der Ermittlung des Verbraucherpreisindexes entsprechend der jeweiligen Ausgabenanteile eines Durchschnittshaushaltes berücksichtigt.
Die Presseinformation enthält vorläufige Ergebnisse der Berechnungen zum saarländischen Verbraucherpreisindex. Endgültige Ergebnisse werden mit dem Statistischen Bericht MI2 im Internet veröffentlicht (
www.statistik.saarland.de).

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT