Start Landkreis Saarlouis Dillingen Feierlichkeiten zum bundesweiten dritten „Tag der Städtebauförderung“

Feierlichkeiten zum bundesweiten dritten „Tag der Städtebauförderung“

162
0
TEILEN

In Dillingen, dem diesjährigen Ausrichter für das Saarland, feierte das Ministerium für Inneres und Sport am Samstag, 13. Mai 2017, den „Tag der Städtebauförderung“. In dem besonderen Umfeld des Lokschuppens Dillingen informierten Innenminister Klaus Bouillon und Dillingens Bürgermeister Franz-Josef Berg die Gäste über die Entwicklung der saarländischen Städte.

„Die Industriegeschichte hier im Lokschuppen in Dillingen ist noch sehr lebendig“, sagte Innenminister Klaus Bouillon bei seiner Begrüßung. „Ich freue mich sehr, dass wir heute hier diesen wichtigen Tag feiern – an einem Ort, der inzwischen nicht nur die Dillinger sondern auch viele Saarländerinnen und Saarländer zum Kultur genießen und Feiern anlockt.“
Nachdem der erste Aktionstag der Städtebauförderung im Jahr 2015 im Saarland in Mettlach stattfand, folgte 2016 Neunkirchen als Gastgeber und dieses Jahr präsentierte sich jetzt Dillingen der Öffentlichkeit. Deutschlandweit nehmen mehr als 500 Städte und Gemeinden am „Tag der Städtebauförderung“ teil.
Beim Festakt übereichte Innenminister Bouillon die Zuteilungsschreiben zum Städtebauförderungsprogramm 2017 an 34 saarländische Städte und Gemeinden. Der Minister: „Die saarländischen Städte und Gemeinden können einschließlich ihres Eigenanteils für etwa 30 Millionen Euro städtebauliche Projekte auf den Weg bringen. Das hierdurch ausgelöste Investitionsvolumen wird erfahrungsgemäß etwa das 7-fache an Folgeinvestitionen auslösen. Wir schnüren demnach im Programmjahr 2017 ein Investitionspaket von circa 210 Millionen Euro.“
Für die Besucherinnen und Besucher in Dillingen bot sich ein abwechslungsreiches Informations- und Unterhaltungsprogramm. Ein Drohnenvideo zeigte während des Festaktes die Stadt aus einer eher seltenen Perspektive und die Band „Max Music“ sorgte für die musikalische Untermalung. Einzelne Städte und Gemeinden stellten ihre Stadtentwicklungsprojekte in einer Ausstellung vor, Bürgermeister Berg und Minister Bouillon enthüllten in schwindelerregender Höhe eine neue Infostele und der Minister versorgte die Besucherinnen und Besucher des Aktionstages mit Würstchen vom Grill.
Beim Stadtspaziergang ging es auf Entdeckungstour an außergewöhnliche Orte der Stadt und der Kunsthandwerkermarkt im Lokschuppen bot so manches Liebhaberstück an.
Mehr zum „Tag der Städtebauförderung“ finden Sie unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here