Schloss Dagstuhl – LZI sehr positiv begutachtet:

0
25
Weitere Förderung durch Bund und Länder –  Ministerpräsidentin gratuliert
Der Ausschuss der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern hat in seiner gestrigen Sitzung der gemeinsamen weiteren Förderung von Schloss Dagstuhl – Leibniz-Zentrum für Informatik, Wadern (LZI) einstimmig zugestimmt. Basis dieser Entscheidung ist die äußerst erfolgreiche wissenschaftliche Evaluierung des LZI.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat der Leitung des LZI und dem gesamten Mitarbeiter-Team zur sehr guten Begutachtung und erfolgreichen Weiterförderung herzlich gratuliert. „Das LZI spielt für die nationale und vor allem die internationale Sichtbarkeit des Informatikstandorts eine wesentliche Rolle. Durch sein Programm ist das LZI, Schloss Dagstuhl – und damit auch das Saarland – in der internationalen Fachwelt der Informatik bekannt – vom Silicon Valley bis nach China und Japan.“, so die Ministerpräsidentin.

Die GWK hat die Leistung der Einrichtung am Standort Wadern hinsichtlich des exzellenten Veranstaltungsprogramms, der sehr guten Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Aktivitäten im Bereich Open Access ausdrücklich gewürdigt , ebenso die exzellente Arbeit der bibliographischen Datenbank dblp gemeinsam mit der Universität Trier.  Besonders hervorgehoben wurde auch das insgesamt hervorragende Informatikumfeld im Saarland.

Das LZI unterstützt – so die Gutachter – mit seinem hoch angesehenen Angebot als Forschungsinfrastruktur die Informatik auf einem weltweit herausragenden Niveau. Seit der letzten Evaluierung vor sieben Jahren habe das LZI weiter an Bedeutung gewonnen und sich auf beeindruckende Weise zu einer noch stärker international renommierten Einrichtung entwickelt. Auch die äußerst kompetente und serviceorientierte Unterstützung von Leitung, Gremien und Gästen von Schloss Dagstuhl durch die Beschäftigten des LZI wurde hervorgehoben.

Das LZI empfängt Wissenschaftler/innen aus aller Welt im nördlichen Saarland, um neueste Forschung in der Informatik im Rahmen von Fachtagungen und Seminaren zu diskutieren. Jährlich nehmen etwa 3.000 Wissenschaftler/innen, davon ca. dreiviertel aus dem Ausland, an den Veranstaltungen im Schloss Dagstuhl teil. Seit 2005 gehört das LZI zur Leibniz-Gemeinschaft. Die Finanzierung von jährlich knapp 3,0 Mio. Euro erfolgt im Rahmen der gemeinsamen Forschungsförderung von Bund und Ländern. Der Finanzierungsanteil des Saarlandes beträgt knapp 500.000 Euro.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT