Eine Mark und zwei Backsteine: Der Rechtsschutzsaal und Nikolaus Warken

„Man muss sich einbringen, um gemeinschaftlich etwas zu schaffen.“ sagte Eugen Roth, der DGB Vorsitzender an der Saar anlässlich der Feierstunde für den Bergarbeiter Nikolaus Warken, der sich dafür einsetzte, dass seiner Protestbewegung gegen die Ausbeutung eine Heimat gegeben wurde. Eine Mark und zwei Backsteine sollte jeder Bergarbeiter stiften und gemeinsam errichteten sie das älteste deutsche Gewerkschaftsgebäude, den Bildstocker Rechtsschutzsaal.

Heute sind der Rechtsschutzverein und Nikolaus Warken in der Öffentlichkeit nicht mehr präsent. Dabei sind die Themen für die sich der Vorkämpfer der Bergleute engagierte heute nach wie vor aktuell: prekäre Arbeitsverhältnisse, Leiharbeit, zu geringer Lohn, der den Vollzeit arbeitenden Menschen nicht reicht, um sich und ihre Familie zu ernähren.

1989 sammelte Nikolaus Warken 3000 Bergarbeiter und ging in den Ausstand. Die preußischen Eigentümer der Gruben reagierten nicht und dennoch brachte sein Widerstand 20.000 Menschen dazu, dem Rechtsschutz-Verein beizutreten. Aber die Obrigkeit setzte sich nach einem weiteren, dreiwöchigen Streik 1892 durch: Mehr als 500 Bergarbeiter wurden entlassen und fanden somit keine Arbeit mehr. Für die meisten bedeutete es den Ruin. Nikolaus Warken, der aus Hasborn stammte und nur die Woche über ein Zimmer in Bildstock in einer Dachmansarde bewohnte, kehrte zurück in seine Heimat und ernährte seine Familie als Kleinbauer und Hausierer.

Dem Rechtsschutzsaal geht es ein wenig wie seinem Gründungsvater: Er gerät immer mehr in Vergessenheit. Das ist schade, denn er ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte des saarländischen Bergbaus und der Deutschen Gewerkschaftsbewegung.

Der SR-Journalist Mirko Tomic hat eine wunderbare Dokumentation über Nikolaus Warken und den Rechtsschutzsaal gedreht, der in der Mediathek des Saarländischen Rundfunks nach wie vor abrufbar ist:

http://www.sr.de/sr/fernsehen/sendungen_a_-_z/uebersicht/specials/20170531_nikolaus_warken100.html

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband: Keine weiteren Infektionen

Keine neuen bestätigten Krankheitsfälle – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten...

Auto aufgebockt und Felgen gestohlen

Riegelsberg (ots) - Am Sonntag kam es in der Wolfskaulstraße vor dem Anwesen 73A zum Diebstahl von 4 Alurädern eines BMW. Der...

42-Jähriger nach Verfolgungsfahrt gefasst

Die Polizei informiert: Heusweiler (ots) - Zu einer Verfolgungsfahrt mit einem grauen VW Golf kam es in der Montagnacht...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,745FansGefällt mir
2,190NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband: Keine weiteren Infektionen

Keine neuen bestätigten Krankheitsfälle – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten...

Auto aufgebockt und Felgen gestohlen

Riegelsberg (ots) - Am Sonntag kam es in der Wolfskaulstraße vor dem Anwesen 73A zum Diebstahl von 4 Alurädern eines BMW. Der...

42-Jähriger nach Verfolgungsfahrt gefasst

Die Polizei informiert: Heusweiler (ots) - Zu einer Verfolgungsfahrt mit einem grauen VW Golf kam es in der Montagnacht...

7-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Tholey (ots) - Am Freitagnachmittag gegen 16:55 Uhr kam es im Einmündungsbereich Ecksteinstraße/Römerstraße in Tholey-Hasborn zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 55-jährigen Pkw-Fahrer...

Arbeitskammer und ver.di fordern Nachbesserungen bei der Ausbildung zur Pflegeassistenz

Die Arbeitskammer des Saarlandes und die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di begrüßen den neuen Ausbildungsgang zur Pflegeassistenz, der am 1. Oktober im Saarland starten soll....