Start Regionalverband Saarbrücken Sulzbach/Saar Sulzbacher Moschee: Freie Wähler beantragen Mahnwache

Sulzbacher Moschee: Freie Wähler beantragen Mahnwache

2708
1
TEILEN
Bernd Schlachter und Dietmar Holzapfel

Die Freien Wähler Sulzbach haben eine eigene Demonstration für den kommenden Samstag auf dem Sulzbacher Ravanusaplatz angemeldet: Sie möchten ab 11.00 Uhr eine Mahnwache abhalten, die sich gegen die Moschee in Sulzbach wendet. Mit dieser Aktion wollen sich Bernd Schlachter und seine Mitstreiter bewußt von dem für 11.30 Uhr vorgesehenen „Spaziergang“ rechtsgerichteter Kräfte absetzen: „Wir möchten damit auch den Bürger ansprechen, der gegen die Moschee ist, aber nicht mit dem rechten Gedankengut konform geht.“ beschrieb FW-Stadtrat Dietmar Holzapfel die Motivation für diese Veranstaltung. Gerechnet wird mit wenigstens 200 Leuten. Es haben sich bundesweit ausstrahlende Medien angekündigt.

Parallel dazu hat sich das Bündnis „Bunt statt Braun Sulzbach“ mit einer Pressemitteilung zur Diskussion um die Einrichtung der Moschee an die Öffentlichkeit gewandt:

„Nach der sehr informativen Sitzung des Bauauschusses der Stadt Sulzbach am 14.7.2017 sehen wir das Recht auf freie Religionsausübung gewahrt, indem der Umbau der alten Post vom zuständigen Amt geprüft und genehmigt wurde.

Wir nehmen im Bericht des Verfassungsschutzes zur Kenntnis, der auf der Homepage des Innenministeriums nachzulesen ist, dass im Saarland keine gewaltbereiten Islamisten während der sieben Jahre der Beobachtung festgestellt werden mussten.

Wir sind bereit, Gespräche zwischen der Bevölkerung und der Moschee zu organisieren, damit das Vorhaben transparenter wird und die Ängste der Bürger, soweit es die Aktivitäten der Religionsgemeinschaft in ihrem Gebetshaus und die Verfassungskonformität betrifft, abgebaut werden können.

Wir setzen auf den Dialog und respektvollen Umgang aller Beteiligten miteinander.

Wir beklagen die fremdenfeindlichen Äußerungen gegen Herr Yagci und die Muslimische Gemeinde, die  Belästigung von Flüchtlingsfrauen und die Zustimmung dazu.

Wir nehmen die ausgestreckte Hand der Muslimischen Gemeinde an, ihr Vorhaben bezüglich der neuen Moschee näher zu erläutern und treffen uns zum Dialog.“

Lesen Sie auch:

Traditionstrikot und 5 x 100 Euro Gutscheine für soccerstar arena gewinnen

 

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Naive Frage an die Freie Wählergruppe in Sulzbach:
    Warum werden die viele Menschen, die GEGEN eine weitere Moschee in der BRD bzw. gegen diese Moschee in Sulzbach sind, in die „braune Ecke“ gestellt ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here