Start Wirtschaft Neues Unterstützungsangebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Neues Unterstützungsangebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Foto: VSU-Hauptgeschäftsführer Joachim Malter (Mitte) mit den Repräsentanten der saarländischen Krankenkassen bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages Fotonachweis: IKK Südwest

BGF-Koordinierungsstelle im Saarland nimmt Arbeit auf

Die gesetzlichen Krankenkassen und Kassenverbände unterstützen Unternehmen künftig noch stärker bei der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). So erhalten die Unternehmen unabhängig von Branche und Anzahl der Mitarbeiter eine Anlaufstelle für alle Fragen rund um die BGF. Die Initiative wurde gemeinsam durch die gesetzlichen Krankenkassen ins Leben gerufen. Die dazu notwendigen Rahmenbedingungen hat der Bundesgesetzgeber mit dem Präventionsgesetz geschaffen. Kooperationspartner der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV im Saarland) ist die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e.V. (VSU).

Kern des neuen Angebots ist eine individuelle Beratung durch die Präventionsexperten der Krankenkassen. Gemeinsames Ziel ist es, die Vielzahl an kleinen und mittelständischen Betrieben im Saarland besser zu erreichen. Die Beratung erfolgt telefonisch oder auf Wunsch persönlich vor Ort nach vereinbarten Standards auf Grundlage des GKV-Leitfadens Prävention. Zur Beratung gehören:

–       eine individuelle Bestandsaufnahme der Mitarbeitergesundheit
–       Information zur Umsetzung einer nachhaltigen BGF
–       Handlungsempfehlungen zum weiteren Vorgehen sowie zu
–       möglichen Maßnahmen im Sinne der BGF

Die BGF-Koordinierungsstelle unterstützt die Unternehmen auch bei der anschließenden Umsetzung und vermittelt dazu weitere hilfreiche Partner.

Bei der Entwicklung und Umsetzung der BGF-Koordinierungsstellen  arbeiten die Krankenkassen sowohl auf der Bundesebene als auch auf Landesebene eng zusammen. Die dazugehörigen Beratungs- und Unterstützungsangebote werden im Informationsportal www.bgf-koordinierungsstelle.de/ saarland gebündelt.

„Gerne stehen wir den Betrieben zu allen Fragen der betrieblichen Gesundheitsförderung mit Rat und Tat zur Seite. Mit diesem Informationsportal und unserer kostenfreien Expertenberatung unterstützen wir kleine, mittelständische und große Unternehmen dabei, das Thema betriebliche Gesundheit aktiv anzugehen und weiter auszubauen“, so die Vertreter der GKV im Saarland.

„Jeder Arbeitgeber möchte, dass seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich fit, leistungsfähig und leistungsbereit sind. Bereits jetzt unternehmen die Betriebe im Saarland im Rahmen des gesetzlichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes, aber auch bei der freiwilligen betrieblichen Gesundheitsförderung große Anstrengungen, damit ihre Beschäftigten möglichst ohne Einschränkungen bis ins Rentenalter arbeiten können. Das neue Angebot der Krankenkassen soll gerade kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, die betriebliche Gesundheitsförderung auszubauen und damit zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit beitragen“, sagte Joachim Malter.

Bildunterschrift: VSU-Hauptgeschäftsführer Joachim Malter (Mitte) mit den Repräsentanten der saarländischen Krankenkassen bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages
Fotonachweis: IKK Südwest