IKK Südwest-Azubis starten ins Berufsleben

Am 1. August starteten insgesamt 12 engagierte junge Menschen ihre Ausbildung bei der IKK Südwest: Die neun Auszubildenden und drei dualen Studenten verteilen sich auf die Standorte Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz, Saarbrücken und Trier.

 

Die erste Hürde ihres Berufslebens haben die jungen Leute schon einmal genommen: Sie wurden aus insgesamt 360 Bewerbungen zum Sozialversicherungsfachangestellten und 32 für ein duales Studium ausgewählt.

„Ziel unserer Ausbildung ist es, Azubis und Studierende von Anfang an mit interessanten Aufgaben zu betrauen, die auch bereits künftige Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen. Dabei legen wir neben der fachlichen Ausbildung großen Wert darauf, dass sich die jungen Menschen von Beginn als Botschafter der IKK Südwest in den jeweiligen Regionen verstehen und die hohen Servicestandards der IKK repräsentieren“, erläutert Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth die Zielsetzung der Ausbildung beim regionalen Krankenversicherer.

Daniel Schilling, Mitglied der IKK Südwest-Geschäftsführung, ergänzt: „Dabei geht es uns nicht nur um eine gute Außenwirkung. Gegenseitige Wertschätzung und eigenverantwortliches Handeln sind wichtige Werte, die uns für unsere Arbeit und im Umgang miteinander wichtig sind und automatisch nach außen transportiert werden.“

Neun Azubis erlernen in den kommenden drei Jahren den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten, Schwerpunkt allgemeine Krankenversicherung. Neben den Azubis gibt es in diesem Jahr auch wieder drei neue dual Studierende. Der Studiengang Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) in Saarbrücken wird von zwei dualen Studentinnen besucht, die dritte duale Studentin studiert an der Hochschule Ludwigshafen und hat als Studienfach die Gesundheitsökonomie im Praxisverbund gewählt, alle schließen mit dem Bachelor ab.

Auch 2018 bietet die IKK Südwest Nachwuchstalenten wieder eine Chance. Voraussetzungen sind mindestens ein guter mittlerer Bildungsabschluss sowie eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit. Bewerbungen für das kommende Jahr werden noch angenommen. Mehr Informationen erhalten Interessierte bei Sylvia Emrich, Referentin für Aus- und Fortbildung, unter 0681 9 36 96 5532 oder auf der Webseite www.ikk-sw.de

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...