Start Regionalverband Saarbrücken Sulzbach/Saar Nacht der Engel – der besondere Kunsthandwerkermarkt

Nacht der Engel – der besondere Kunsthandwerkermarkt

123
0
TEILEN
Foto: Stadt Sulzbach

Außergewöhnliches Kunsthandwerk und viele neue Gesichter sind bei der diesjährigen Nacht der Engel am und im Salzbrunnenhaus, Auf der Schmelz, zu bewundern. Das Spektakel findet am Freitag, 17. November, ab 16 Uhr, statt. Zur fünften Auflage dieses Kunsthandwerkermarktes der besonderen Art, präsentiert sich das Salzbrunnen-Ensemble im besonders schön illuminierten und geschmückten Gewand.  „Das ist ja hier ein ganz tolles Ambiente“. Aussagen dieser Art waren in den vergangenen Jahren bei der Nacht der Engel rund um die historischen Salzhäuser immer wieder zu hören. Alle zeigten sich begeistert von  dem umfangreichen Angebot  hochwertiger Produkte.

Öllampen und Wichtel gestaltet von Helena Jungfleisch-Eisel, Papierschmuck von Carmen Schönenberger, Engel aus Treibholz gestaltet von Heike Petersen, Deko aus Schwartenholz von Vera Kessler und dekorative Floristik von Nicole Birkenmeier, Honig und Produkte aus Honig erwarten die Besucher im Innenhof der historischen Salzhäuser. In der Bibliothek gibt es in festlichen oder orientalischen Mustern Teelichter und Kerzen zu bestaunen. Im Salzbrunnenhaus bietet Ulrike Schmidt Keramik-Engel in Raku-Technik an. Ein ganz neues Angebot kann man am Stand von Lucia Hahn bestaunen. Sie setzt Ihre Kreativität mit Upcycling Produkten um. Upcycling bezeichnet die Aufwertung von scheinbar nutzlosen Stoffen. Lucia Hahn bringt Dekorationen und Lampen aus Weinflaschen und Kerzen aus Kerzenresten mit. Auch Adventsdekorationen aus bereits verwendeten Materialien, wie Lavendelkissen, Kleidung und Schmuck aus Resten der Textilindustrie verwandelt Hahn in kreative Objekte. Filigrane Papierarbeiten von Anja Ewen, Glaskunst von Roman Stutz, Ledertaschen von Norbert Margart, Seidenschals und Dekoratives vom Atelier Rosenrot sind an den Ständen außerdem zu bewundern. Neu in der Runde ist Theodor Rudolf, der Artikel aus Holz herstellt, darunter  geschmackvolle Schreibgeräte aus Edelhölzern. Einige Angebote an Schmuck sind ebenfalls vorhanden, wobei  jede Anbieterin ihre eigene Kreationslinie verfolgt. Silke Kirch bietet Schmuck für „starke“ Frauen. Patricia Schulemann lässt sich von Perlen inspirieren. Die Goldschmiedemeisterin Simone Kaiser ist zum zweiten Mal dabei und präsentiert in ihrer Glasvitrine wieder einige Unikate. Am Stand der KIS (Künstler Interessengemeinschaft Sulzbach) erwartet den Besucher Peter Diersch mit seinen Fotografien und weihnachtlichen Karten sowie weitere Werken und Gemälde der Gruppe. Auch Chutneys, Liköre von Petra Crauser-Sauer können probiert und erworben werden. Im Kulturamt bietet Karin Heuel ihre beliebten Keramikengel an. Rita Vogelgesang wird eigene Gedichte, CDs, Mandalas und Energiebilder anbieten. Brigitte Degenhardt zeigt ansprechenden Schmuck und Accessoires. Die „Filzhexe“ Nina Noe hat ihre kleinen und großen Filzideen umgesetzt. Gedrechselte Schalen und andere Objekte gibt es bei Walter Schwingel am Stand zu bewundern. Kulinarisch werden die Marktbesucher verwöhnt mit verschiedenen Steaksandwiches, Flammlachs, Calamares, mit Süßem wie Schokolade und natürlich diversen (heißen) Getränke. Bierstacheln, Engelspunsch und leckere Waffeln bietet Markus Parnitzke, der Wirt des Salzbrunnen-Carrées.

Ab 16Uhr sind die Stände geöffnet, um 18 Uhr begrüßt Bürgermeister Michael Adam die Besucher. Thomas Girard wird mit seinem Saxophon die Veranstaltung musikalisch untermalen. Ein großes Zelt bietet auch bei weniger gutem Wetter den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt. Lassen auch Sie sich am 17. November von den Engeln verzaubern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here