Start Panorama Alltags-Fitness-Test: Knapp 50 Seniorinnen und Senioren testeten in Quierschied ihre Fitness

Alltags-Fitness-Test: Knapp 50 Seniorinnen und Senioren testeten in Quierschied ihre Fitness

317
0
TEILEN
LSVS-Präsident Klaus Meiser bei der Durchführung des Tests. Foto: LSVS/Schulz.

Am Donnerstag, den 8. November, hatte der Seniorenbeirat der Gemeinde Quierschied zum „Alltags-Fitness-Test“ für Seniorinnen und Senioren über 60 in das Gasthaus Didion geladen. Gemeinsam mit dem Landessportverband für das Saarland (LSVS) und unter der Leitung des LSVS-Seniorenbeauftragten Walter Keßler wurde der in den USA entwickelte und wissenschaftlich validierte Test für Freiwilligen durchgeführt. Knapp 50 Personen nahmen daran teil. „Damit haben wir unser vorher gestecktes Ziel erreicht“, findet Keßler.

„Wir bedanken uns bei dem gebürtigen Quierschieder  Walter Keßler, der den Seniorenbeirat bei der Organisation und Durchführung der sehr gelungenen Veranstaltung unterstützte. Außerdem danken wir Stefan Didion für die kostenlose Bereitstellung des Saales“, sagt Seniorenbeirats-Sprecher Peter Wengler, der sich wie Keßler nicht nur über die Resonanz freute, sondern auch über den Besuch des LSVS-Präsidenten und Landtagspräsident Klaus Meiser – ebenfalls ein echter Quierschieder.

Diesem „Alltags-Fitness-Test“ liegt eine Studie von Roberta E. Rikli und C. Jessie Jones California State University, Fullerton, CA zugrunde. Er wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. phil. Christoph Rott, Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg, überarbeitet. Zentral ist dabei die Antwort auf die Frage: „Wie muss meine körperliche Fitness mit 60, 70 und 80 Jahren beschaffen sein, damit ich mit 90 noch einigermaßen selbstständig bin?“ Der Test dauert etwa 10 Minuten und umfasst sechs Übungen, die Fähigkeiten und Belastungen simulieren, die im Alltag erforderlich sind. So werden Ihre Arm- und Beinkraft,  ihre Hüft- und Schulterbeweglichkeit, Ihre Ausdauer und Geschicklichkeit getestet. Um den Test zu absolvieren ist keine besondere sportliche Ausrüstung notwendig.  Nach dem Test erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt ihr Ergebnis und können dieses mit denen der gleichaltrigen Personen aus der Studie  vergleichen. Im Anschluss werden sie von Vertretern der Vereine darin beraten, wie sie ihre Fitness verbessern können – falls notwendig.

 

Die Übungen im Überblick

1. Kraft der Beine: Der/die Teilnehmer/in soll ohne Benutzung der Arme zu einem vollständigen Stand aufstehen und sich wieder hinsetzen, so oft sie dies in 30 Sekunden ausführen kann.

2. Kraft der Arme: Der/die Teilnehmer/in soll in einer ganzen, vollständigen Bewegung die Hantel bis zur Schulter anheben und wieder senken, so oft er dies in 30 Sekunden ausführen kann.

3. Ausdauer: Der/die Teilnehmer/in soll zwei Minuten lang auf der Stelle die Knie abwechselnd bis zur Markierung anheben, so oft sie dies ausführen kann. Die Anzahl der Hebungen eines Beines wird festgehalten.

4. Hüftbeweglichkeit: Mit beiden Händen überlappend soll der/die Teilnehmer/in so weit wie möglich an die Fußspitze heranreichen. Die Differenz oder Überlappung wird in cm gemessen.

5. Schulterbeweglichkeit: Die Teilnehmerin soll mit einer Hand über die Schulter den Rücken hinunter und mit der anderen Hand um die Taille den Rücken hinauf die Hände so weit wie möglich zusammenbringen. Die Differenz oder Überlappung wird in cm gemessen.

6. Geschicklichkeit: Der/die Teilnehmer/in soll vom Stuhl aufstehen, so schnell wie möglich um den Markierungskegel (2,40 m) herum zurück zum Stuhl gehen und sich wieder hinsetzen. Diese Zeit wird gemessen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here