TEILEN

(red./Elmar Müller, Stadt Sulzbach) Marliese Stay, im Sulzbacher Stadtrat für die Partei DIE LINKE aktiv und gleichzeitig Leiterin der Essens- und Lebensmittelausgabe für Bedürftige im ehemaligen Hotel Kirner Eck, und ihr Team waren total überrascht. Als sie ins  Feuerwehr-Gerätehaus in Neuweiler kamen, da strahlten ihre Augen. „Das ist ja unglaublich“, entfuhr es Stay. Lebensmittel im Wert von 600 Euro standen da auf dem Boden, fein säuberlich verpackt in Kisten – von Nudeln und Klößen über Öl und Zucker bis zu Apfelmus und Marmelade. Der Löschbezirk hatte die Sachen eingekauft. Und als weitere Überraschung für die Ess-Eck-Helferinnen und Helfer überreichte der stellvertretende Neuweiler Löschbezirksführer Heino Schneider zu den Lebensmitteln noch einen Scheck in Höhe von 300 Euro. „Das alles kommt gerade in der Vorweihnachtszeit wie gerufen“, freute sich Marliese Stay riesig über diese großzügige Spende. Nach Angaben von Schneider stammt das Geld aus dem traditionellen Suppentag der Neuweiler Wehr. Schon seit Jahren laden die ehrenamtlichen Retter im September zu einem Suppentag ein. Sie servieren den Gästen dann im Gerätehaus in der Hochstraße eine leckere Erbsensuppe. Und sie bringen die warme Mahlzeit auch zu den Bürgerinnen und Bürgern nach Hause. Der Erlös geht jedes Jahr an eine andere soziale Einrichtung oder hilfsbedürftige Menschen im Ort. In diesem Jahr betrug der Erlös des Suppentages 900 Euro und kam dem Ess-Eck zugute. Und nach der Übergabe luden die Wehrleute die Lebensmittel in Autos und brachten sie ins Ess-Eck nach Sulzbach, wo sie vielen Hilfsbedürftigen zugutekommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here