Start Panorama Autopartner Jost + Pilger GmbH: Die Zukunft hat schon begonnen

Autopartner Jost + Pilger GmbH: Die Zukunft hat schon begonnen

Foto: Jost + Pilger GmbH

Gute Nachrichten vom Altenwalder Kfz-Fachbetrieb Jost & Pilger: Das Unternehmen hat sein Leistungsgebot erweitert und kann ab sofort auch im stark wachsenden Markt der Elektroautos mitwirken. Dazu hat sich Betriebsleiter und Kfz-Meister Simon Hörig speziell weiterbilden müssen, denn längst nicht jede Autowerkstatt darf Elektroautos reparieren. „Bei den Fahrzeugen treten Spannungen von bis zu 400 Volt auf – das ist lebensgefährlich. Deshalb ist es ausgesprochen wichtig, dass man weiß, was man tut und gewisse Arbeitsschritte befolgt.“

Betriebsleiter Simon Hörig

Um Erfahrungen zu sammeln haben sich Jost & Pilger ein eigenes Elektroauto angeschafft, einen E-Smart. Der besitzt eine Reichweite von realistischen 90 Kilometern. „Das reicht für die meisten Fälle völlig aus!“ pflichtet ihm Martin Naturalny, der Vertriebsleiter, bei. Das gute an den Fahrzeugen ist, dass man sie ganz normal zuhause an der Steckdose aufladen kann ohne viel Geld in eine Wallbox investieren zu müssen.“ Auch für Pendler bietet sich solch ein Fahrzeug an, der Renault ZOE beispielsweise kann mit einer Ladung 250 bis 300 Kilometer zurücklegen. Das reicht, um täglich nach Saarbrücken zur Arbeitsstelle und zurück zu fahren. Am Wochenende kann man das Auto dann aufladen.

Vertriebsleiter Martin Naturalny

Viele haben bestimmt die Meldung gelesen, dass die Post ihre Pakete künftig mit elektrisch betriebenen Transportern ausliefern möchte. Diese Fahrzeuge wurden von einem Lehrstuhl der Technischen Universität in Aachen entwickelt und werden zusammen mit der Post  in Eigenregie produziert. Um die Kinderkrankheiten in den Griff zu bekommen, die eine solch komplexe Neuentwicklung immer mit sich bringt, hat das Unternehmen eine Studie aufgelegt. Und auch da kommt das Altenwalder Traditionsunternehmen zum Zug: Im Auftrag der Post registriert und erledigt das Jost & Pilger-Team die auftretenden Mängel und  wartet die Autos.

Simon Hörig macht die E-Mobilität Spaß: „Mit unserem Smart kann man komfortabel und sicher fahren und die Leistungsentfaltung ist wirklich phänomenal!“ Bis der Markt auf Elektrofahrzeuge umgestellt ist, werden aber bestimmt noch zehn Jahre vergehen, sagt Simon Hörig, denn auch der Verbrennungsmotor wird weiterhin einen festen Platz im Automobilsektor behalten.

Und selbstverständlich erwartet den Kunden nach wie vor im Bereich Benziner und Diesel die geballte Kompetenz eines Unternehmens, das nun  seit mehr als 35 Jahren existiert. Reparaturen, Unfallinstandsetzung, TÜV-Abnahme, Reifenservice und Vermietung gehören ebenso zum Spektrum wie der Handel mit gebrauchten, Jahres- und EU-Neufahrzeugen.

Wie auch in Sachen E-Mobilität gehen Jost & Pilger mit der Zeit und bieten ihre Fahrzeuge und Dienstleistungen auch über die zur Verfügung stehenden Plattformen im Internet an. Und man geht sogar noch einen Schritt weiter:

„Wenn Sie bei uns vor Ort nicht ihr Traumauto finden, dann suchen wir für Sie gerne ihr Auto im Internet.“ 

sagt Martin Naturalny. Damit hat der Laie eine gewisse Sicherheit, dass sein neues Auto auch das ist, was er erwartet.

Foto: Jost + Pilger GmbH

Kontakt: 

AUTOPARTNER 
JOST + PILGER GMBH
Eisenbahnschachtanlage 3
66280 Sulzbach-Altenwald

Telefon: +49 (0)6897 980533
Fax: +49 (0)6897 86057
eMail: jost-pilger@t-online.de
www.jost-pilger.de

Aktuelles Fahrzeugangebot:
https://home.mobile.de/JOST-PILGER#ses