Start Panorama Sulzbach: Marlies Krämer spendet 1155 Euro an Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreis

Sulzbach: Marlies Krämer spendet 1155 Euro an Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreis

675
1
TEILEN
Foto: Willi Gehring erhält stolze 1155 Euro von Marlies Krämer.

„Unser Marlies Krämer wird erst 80 Jahr, drum sind wir heute alle da“, so begrüßte der Ortsverband Vorsitzende der Linken Sulzbach Quierschied, Wolfgang Willems, die Gratulationsschar (100 an der Zahl), die ins Salzbrunnenhaus gekommen waren, um mit der Linken Ehrenvorsitzenden Marlies Krämer zu feiern. Schon im Vorfeld hatte sie bekannt gegeben, dass sie weder Blumen, noch sonstige Geschenke wünsche. Lieber wären ihr Spenden für die von Willi Gehring organisierte Rumänien Hilfe, mit der er sich schon seit 1989 um dieses Armenhaus Europas bemüht. Der Deutsch-Rumänische Freundschaftskreis (www.drfk.de) hilft vor allem Kindern und Jugendlichen rund um den westrumänischen Ort Lipova im Kreis Arad der Region Banat. Zusammen gekommen sind 1155 € über die aufgestellte Spendenbox und über das Konto der Rumänien Hilfe (Bank 1 Saar IBAN: DE 8759190000000829005, BIC:SABADE5S), Die am Donnerstag, dem 8.2.2018 um 11:00 Uhr am Salzbrunnenhaus an Willi Gehring übergeben wurden. Der Sulzbacher Chansonnier Wolfgang Winkler, sowie Krämers langjährige Freundinnen Marion Ritz-Valentin und Gaby Klees hatten das Programm musikalisch in hervorragender Art mitgestaltet. Die Getränke stellte der Salzbrunnencarree-Wirt Markus Parnitzke gerne zur Verfügung.

Weggefährten: Zwei saarländische Koryphäen im Gespräch: Willi Gehring (CDU) und Oskar Lafontaine.

Beeindruckend und von vielen ebenso erkannt war die Gratulation des Jesuiten-Schülers Oskar Lafontaine, der – wie immer engagiert aus dem Stegreif redend – die Bedeutung sozialer Ethik nicht nur in der Politik, sondern besonders in der heutigen Zeit, hervorhob. Er wurde übrigens im Dezember 2007 von der Universität Tübingen für seine begabte Rhetorik ausgezeichnet, weil er überzeugend argumentiere, scharf und anschaulich formuliere und damit den Beteiligten eine wirkungsvolle Stimme gebe. Marlies Krämer war stolz, ihren langjährigen politischen Wegbegleiter Oskar Lafontaine neben vielen weiteren Gleichgesinnten begrüßen zu können.

Gratulanten: Bürgermeister Michael Adam und Chansonnier Wolfgang Winkler.

Ebenfalls gefreut hat sie sich über den Besuch von Bürgermeister Michael Adam, der wegen eines anderen Termins etwas später kam und über die Gratulationsrede seines Stellvertreters, Jürgen Reimertshofer. Zu der Jubiläumsveranstaltung hatte die Linke unter Vorsitz von Wolfgang Willems und die Stadtratsfraktion mit Monique Broquard, Marliese Stay und Stefan Schneider eingeladen. Es war eine rundum gelungene schöne Veranstaltung, für die sich die Jubilarin bei allen Mitwirkenden und bei allen, die gespendet haben, herzlich bedankt.

Lesen Sie auch:

Autopartner Jost + Pilger GmbH: Die Zukunft hat schon begonnen

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Marlies Krämer –
    alles alles Gute zu Deinem Geburtstag –
    bleib so wie Du bist –
    streitbar und reizbar wenn es um Probleme und Problemchen geht –
    und lass Dir nicht den Mund verbieten !

    Es grüßt Dich herzlich eine Bewunderin aus Saarbrücken
    Ingrid Dietz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here