Das Bild Sulzbachs soll sich ändern. Das hat sich eine Gruppe Sulzbacher UnternehmerInnen auf die Fahne geschrieben. Und den Worten folgen nun auch Taten in Form der ersten Sulzbacher Gewerbe- und Leistungsschau.

Mehr als zwanzig Gewerbetreibende präsentierten an diesem Sonntag ihre Produkte und Dienstleistungen in der AULA, darunter das Elektrofachgeschäft Lothar Reiber, Verena Christmann mit ihrer eleganten Hochzeitskleidung und Iris Liebetrau-Cloos, Inhaberin von Optik Honecker, die aktuelle Brillenmode vorstellte.

Organisiert und initiiert wurde die Veranstaltung von Björn Wacket, dem Geschäftsführer des Autohauses Birkelbach, der sich sehr zufrieden über die Resonanz zeigte. „Ich hätte mir Anfang Januar nicht vorstellen können, dass wir zwei Monate später hier eine Sulzbacher Gewerbe- und Leistungsschau ausrichten würden.“

Und tatsächlich zeigte dieser erste Schritt in die Öffentlichkeit der neu gegründeten Gemeinschaft einen guten Teil des Sulzbacher Gewerbeangebotes, das vom Fitness- und Gesundheitsstudio (Rivita), Sportbekleidung (Sporthaus Kuhn), Versicherungen (Debeka) über Goldschmiedekunst (Juwelier Häuser) bis hin zum Reiseveranstalter (PMI Extratouren) reicht. „Gut ist auch, dass sich die Unternehmer untereinander kennenlernen.“ berichtete Stefan Wacket, der Stadtmanager. Deshalb sollen sich die unterschiedlichen Betriebe während der „jour fixe“-Abende (immer am ersten Montag des Monats im Salzbrunnen-Carrée) kurz vorstellen können.

Er dankte auch ausdrücklich der Stadt, welche die AULA kostenlos zur Verfügung gestellt hatte, der Vereinigten Volksbank, die mit einer Spende zur Radiowerbung beigetragen hatte und der Sulzbacher Stadtwerke GmbH. Auch der Kunstverein war beteiligt: Dagmar Günther und ihr Team sorgten für die Bewirtung der Besucher und Aussteller.

Weitere Informationen und Impressionen finden Sie auch auf auf der Facebook-Seite von S-M-S (Stadtmarketing Sulzbach):

https://www.facebook.com/search/top/?q=s-m-s%20stadt%20marketing%20sulzbach

Lesen Sie auch:

Martin´s Café in Neuweiler: Ein ereignisreiches erstes Jahr