Gestern Mittag, Bahnhofstraße Saarbrücken. Der Youtuber „Yves“ möchte sich mit seinen Fans treffen. Gerechnet hat er mit 30 oder 40 Personen. Doch es kamen fast 300, meist Mädchen. Die drängeln sich auf engem Raum vor dem Primark. Yves wird es schummrig. Mark Muchow erkennt die Situation und befreit den jungen Mann daraus. Er zieht mit seiner Anhängerschaft weiter zur Berliner Promenade, wo er sich auf eine Bank stellt und Selfies machen lässt. Dann zieht die Gruppe weiter in die Europagalerie, wo auch das Fahrzeug von Yves und seinem Begleiter geparkt ist. In der Foodlounge will er mit seinen Fans noch ein bisschen Zeit verbringen, doch dann wird er attackiert. „Ausländer“ treten ihn, er flüchtet zum Fahrzeug, wo er dann auch wieder seinen Begleiter trifft und Richtung Ausfahrt kurvt. Da die beiden in der Eile den Parkschein nicht bezahlen konnten, bleiben sie an der Schranke hängen. Dort warten Fans – und die „Ausländer“, die wieder versuchen, Yves zu attackieren und einige seiner Anhängerinnen schlagen. Mit Hilfe einer Unterstützerin können Yves und Björn, der Begleiter, schließlich den Verfolgern entkommen.

Hier ist das Video, in dem Yves von seinem Erlebnis erzählt:

Lesen Sie auch:

Forellenräuchern an Karfreitag beim Angelsportverein Sulzbach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here