Start Saar-Pfalz-Kreis Homburg WM-Spiele auf dem Christian-Weber-Platz sehen

WM-Spiele auf dem Christian-Weber-Platz sehen

693
0

Private Partner der Stadt organisieren Public Viewing

Das Fandorf Saarlouis ist schon lange Pilgerstätte für Fußballbegeisterte aus dem ganzen Saarland – nun wollen die Macher in Homburg ein zweites großes Fandorf aufziehen – und erfahren hier eine positive Einstimmung der Stadt und ihrer Gewerbetreibenden.

Wenn Jogis Weltmeister vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gegen den Ball treten, wird auch in Homburg groß mitgefeiert. Gemeinsam mit der Stadt Homburg und den Veranstaltungsagenturen Triacs und tat&drang wird ein weiteres großes Fanfest im Saarland organisiert. Durch die neue hochauflösende 18 qm LED-Leinwand ist für ein gestochen scharfes Bild und puren Fußball-Spaß gesorgt. Der Eintritt ist bei allen Spielen frei. Schirmherr der Veranstaltung ist Homburg Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind.

„Fußball, feiern, Freunde treffen“, das ist seit der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland das Motto der Public-Viewing-Fandörfer.

Neben den Spielen der DFB-Elf werden das Eröffnungsspiel, alle Finalspiele mit deutscher Beteiligung, sowie beide Halb-Finalspiele und natürlich das Finale in der LVM Arena übertragen. „Mit Unterstützung unserer Partner und Sponsoren ist es uns gelungen, bei Spielen mit deutscher Beteiligung das Fandorf in Homburg für bis zu 4.500 Besucher ermöglichen zu können“, freut sich Udo Treimetten, Geschäftsführer des Veranstalters Triacs.

Auch in Homburg wird für die LVM-Arena eine hochauflösende, 18 qm große LED-Wand aufgebaut. „Wir freuen uns sehr, dass wir eine qualitativ hochwertige LED-Leinwand in der LVM-Arena in Homburg präsentieren können. Damit kommen alle Besucher in echten HD-Genuss“, erklärt Treimetten freudig.

Beibehalten wird, dass der Eintritt zur LVM-Arena 2018 wiederholt keinen Eintritt kostet. Hierdurch soll laut Veranstalter das „gemeinsame Fußballschauen“ gefördert werden. Die Partner des Fandorfes sowie die Stadt unterstützen das neue Fandorf in Homburg.

Rüdiger Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Homburg blickt bereits freudig auf die WM: „Nach der grandiosen WM 2014 mit dem Titelgewinn von Jogis Jungs freuen wir uns besonders auf die bevorstehende Meisterschaft. Wer weiß, vielleicht holen wir ja in diesem Jahr den 5. Stern. Auf jeden Fall bin ich mir sicher, dass wir auch in diesem Sommer wieder eine fantastische Atmosphäre bei den Spielen der deutschen Mannschaft in Homburg haben werden.“

Live aus der LVM-Arena werden in diesem Jahr der Medienpartner SR1 und UnserDing berichten. Mit Moderator Thomas Rosch ist ein Fan des Public Viewing dabei, der den Fans nochmal richtig einheizt.

Und Andres Mrozek, Geschäftsführer der LVM Saarbrücken ergänzt: „Die LVM-Arena begeistert Fans aus der ganzen Region, und wir freuen uns sehr, Namensgeber von der ersten Stunde an zu sein – hier haben wir keinen Moment gezögert. Ein Fandorf ist eine Attraktion für die Stadt Homburg, die Fans aus dem ganzen Saarland anzieht. So hat das Fandorf auch auf dem Christian Weber Platz den passenden Rahmen gefunden. Eine rundum runde Sache! Toll wäre es, wenn man an das Sommermärchen von 2014 anknüpfen könnte. Aber egal, wie weit wir kommen werden, die ausgelassene Stimmung der Gäste im Fandorf Homburg muss man erleben.“

Erstmals öffnet die LVM-Arena in Homburg am Eröffnungstag der Weltmeisterschaft, am Freitag, 14. Juni, seine Tore. „Wie es sich gehört, werden wir selbstverständlich das Eröffnungsspiel der WM zwischen dem Gastgeber Russland und Saudi Arabien übertragen“, verrät Nathalie Klein, Geschäftsführerin der Eventagentur tat&drang.

Zu den Partien der Mannschaften öffnet das Fandorf jeweils eine Stunde vorher.

„Natürlich werden wir auch in der LVM-Arena wieder die beliebten Halbzeitspiele für die Besucher haben, ob KICK IT LIKE ADIDAS – bei dem 10 bis 15 hochwertige Adidas-Bälle ins Publikum geschossen werden oder das beliebte Originaltrikot mit allen Unterschriften der Nationalmannschaft. Auch in den Pausen ist somit für Spannung gesorgt“, freut sich Nathalie Klein.

Nachdem viele Fandörfer in Deutschland zur EM rückläufige Besucherzahlen verkraften mussten, hält sich das Fandorf Saarlouis stabil und verkündet 2016 70.000 Besucher – und gibt durch seine Auslastung auch 2018 wieder Anlass nach einem weiteren Fandorf im Saarland Ausschau zu halten.

„Dazu gibt es nicht viel zu sagen“, so Nathalie Klein, „das Fandorf Homburg 2018 kann kommen – wir freuen uns schon!“

Aktuelle Informationen fandorf – homburg // Facebook

LVM-Arena 2018

Zahlen und Fakten

Veranstaltung:                                   LVM Arena – Fandorf Homburg

Örtlichkeit:                                         Christian Weber Platz

Fassungsvermögen:                           4.500 Besucher

Datum:                                               14. Juni 2018 bis 15. Juli 2018

Aufbaubeginn:                                   12. Juni 2018

Abbauende                                         17. Juli 2018

WM-Tage:                                          32 davon 25 Spieltage, 7 spielfreie Tage

Erwartete Besucher:                          20.000 – 30.000

Gastronomie:                                     Regionale und internationale Gastronomie

2 Getränkestände und 1 Essensstand

Leinwand:                                          18 qm hochauflösende LED-Leinwand

Fandorf-Öffnungszeiten:                    geöffnet jeweils eine Stunde vor Spielbeginn

Übertragung:                                     Alle Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft, deutsche Finalspiele sowie beide Halbfinale und Finale sowie das Eröffnungsspiel

Verkehrsmittel:                                  ÖPNV mit mehreren Haltestellen in unmittelbarer Nähe

Veranstalter:                                     Triacs GmbH/ tat&drang GmbH

Informationen:                                   www.fandorf-homburg.de (Öffentlich ab 15.5.)

 

LED-Wand:                

In der LVM-Arena eine hochauflösende, über 18 qm große LED-Wand aufgebaut werden. Alle Fußballfans kommen damit fast in einen HD-Genuss.

Platzgröße:               

Das Fassungsvermögen wird bei den Partien etwa 4.500 Personen sein.

Eintritt:                     

„Fußball ist das Theater des kleinen Mannes“, so sprach einst Alt-Bundestrainer Sepp Herberger. Getreu dieser Aussage und um das „gemeinsame Fußballschauen“ zu fördern, kostet die LVM-Arena im Jahr 2018 keinen Eintritt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here