Start Regionalliga Südwest Die Rumpfelf belohnt sich

Die Rumpfelf belohnt sich

124
0
Dino Bisanovic - TSV Steinbach

Ein Treffer von Dino Bisanovic zum 1:0-Erfolg bei der TuS Koblenz bringt dem TSV Steinbach den 14. Saisonsieg in der Regionalliga Südwest. Vor 1.268 Zuschauern zeigten beide Mannschaften trotz der sommerlichen Hitze ein engagiertes Spiel mit hohem Einsatz.

Sascha Marquet hatte bereits nach 180 Sekunden die Führung auf dem Fuß, schob den Ball aber aus spitzem Winkel am langen Eck vorbei. In der 16. Minute war es wieder der Linksaußen, der eine scharfe Hereingabe von Hüsni Tahiri um Zentimeter verpasste. Mitte der ersten Halbzeit kam die TuS besser in die Partie und hatte durch Kevin Lahn und Michael Stahl zwei Chancen binnen 120 Sekunden. Vor allem gegen den Koblenzer Kapitän reagierte Frederic Löhe überragend mit einer Fußabwehr in der Art eines Handball-Torwarts. Der Aktivposten Sascha Marquet hatte die in der 34. und 41. Minute zwei weitere Gelegenheiten. Zuerst schob der Blondschopf den Ball freistehend am kurzen Eck vorbei, ehe er einen ungestörten Kopfball über das lange Eck platzierte. Auch ein Fernschuss von Shqipon Bektashi strich knapp am Tor vorbei. Aber als jeder mit einem Remis zur Pause rechnete, unterlief der TuS ein krasser Abwehrfehler. Den verunglückten Rückpass nahm Sascha Marquet auf und legte quer auf Dino Bisanovic, der nur noch in das leer Tor einschieben musste.

Im zweiten Abschnitt war es sofort wieder Steinbacher Linksaußen, der die Vorentscheidung auf dem Fuß hatte. Alexander Missbach hatte geflankt, aber Sascha Marquet verfehlte das lange Eck. In der 51. Minute vergab Dejan Bozic freistehend gegen Frederic Löhe. Es ging in dieser Phase hin und her. Tim Müller zielte mit einem Freistoß zu hoch, während Dino Bajric am überragenden Frederic Löhe scheiterte. Anschließend waren wieder die Gäste dran, aber Torwart Dieter Paucken klärte ebenfalls mit einer starken Fußabwehr gegen Dino Bisanovic. Auf der Gegenseite war es ein TSV-Spieler, der einen Torschuss von der Torlinie klärte. Koblenz brachte nun weitere Stürmer und hatte in der Schlussoffensive vor allem durch Andre Marx und Michael Stahl Großchancen. Aber Frederic Löhe und die eigene Präzision verhinderten den späten Ausgleich der Hausherren.

Nach der Hitzeschlacht geht es bereits am Dienstag für beide Teams weiter. Die TuS erwartet den SV Waldhof Mannheim, während der TSV Steinbach nach Elversberg reisen muss. Der Anstoß im Saarland ist um 19 Uhr.

TuS Koblenz – TSV Steinbach 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (45.+1) Dino Bisanovic.

TuS Koblenz: Paucken – Müller, Marx, von der Bracke, Lorenzi – Lahn (78. Koch), Stahl, Bajric (85. Dzalto), Glockner, Popovits (72. Hombach) – Bozic. Trainer: Dzaka.

TSV Steinbach: Löhe – Heister, Herzig, Strujic, Missbach – Bisanovic, Tim Müller, Trkulja (90.+2 Kranitz) – Tahiri (75. Celani), Bektashi (82. Felek), Marquet. Trainer: Mink.

Schiedsrichter: Gaetano Falcicchio (Konstanz) – Zuschauer: 1.268.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here