Start Sport Sportfest der DJK Neuweiler: FCS II und Altenwald trennen sich 1:1

Sportfest der DJK Neuweiler: FCS II und Altenwald trennen sich 1:1

Wolfgang Kunz macht einen zufriedenen Eindruck. Der Vorsitzende der DJK Neuweiler blickt am Abend des 1. Juli auf ein Veranstaltungswochenende zurück, um das ihn viele beneiden werden. Denn dem bescheidenen Verein ist es gelungen, die SV Elversberg, den FV Diefflen und den 1. FC Saarbrücken an den Start zu bringen: Letztere zwar nur in der Zweitbesetzung, was aber dem Interesse der Zuschauer keinen Abbruch tat. Geht doch der ehemalige Profi Sammer Mozain ab August in der Kreisliga A mit einer völlig neu zusammengestellten Truppe auf Punktejagd, in der viele Spieler agieren, die viele andere Vereine gerne mit Kusshand nehmen würden. Dazu zählt u.a. auch Carsten Sträßer, der seine Fußballschuhe bis vor wenigen Wochen für den Nachbarverein der DJK, den FC Neuweiler, schnürte.

Die Saarbrücker stießen an diesem Sonntagabend allerdings auf einen schweren Gegner: die SVG Eintracht aus Altenwald, die auch nach einer Viertelstunde schon in Führung ging. Zwar meldeten die FClern Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Tores an – der Torschütze hatte den Keeper der Saarbrücker recht hart attackiert – doch der Schiedsrichter zeigte auf den Anstoßpunkt. Den Blauschwarzen merkte man an, dass sie am Vortag bereits in der sengenden Hitze von Saarwellingen über zweimal 45 Minuten gegangen waren. Die Akkus waren leer, doch das Team kämpfte gegen Hitze und Gegner an, der übrigens ohne jegliche Vorbereitung in das Spiel gegangen war.

Dennoch musste Ausnahmefußballer Sammer Mozain die Sache richten. Der eigentlich als Abwehrspieler aufgelaufene Spielertrainer verschob sich ins Mittelfeld und markierte Mitte der zweiten Halbzeit den Treffer zum 1:1 Endstand. Ein gerechtes Ergebnis, wie viele der Zuschauer empfanden. Zu denen zählte übrigens auch der ehemalige Bundesliga-Profi Jörg Reeb, der gegenwärtig die U12 des 1. FC Saarbrücken trainiert.