Jochen Flackus: Mehr betriebliche Weiterbildung gerade im laufenden Prozess der Digitalisierung nötig

Nachdem das Saarland laut Weiterbildungsatlas der Bertelsmann Stiftung Schlusslicht bei der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung ist, fordert DIE LINKE mehr Engagement der Landesregierung. Der wirtschaftspolitische Sprecher Jochen Flackus: „Gerade im längst laufenden Prozess der Digitalisierung ist eine ständige Qualifizierung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unerlässlich. Wie gut das Saarland bei der Weiterbildung aufgestellt ist, ist daher auch mit entscheidend dafür, ob wir als wichtiger Produktionsstandort mithalten können oder weiter zurückfallen. Angesichts der Zahlen ist die Ankündigung der Landesregierung, dass sich das Saarland beim Beschäftigungsgipfel als Modellregion bewerben will, mehr als ehrgeizig. Denn wenn die saarländischen Betriebe nicht mehr in die Weiterbildung ihrer Beschäftigten und damit in ihre eigene Zukunftsfähigkeit investieren und wenn das Land dies nicht stärker fördert, steht das Saarland eher als abschreckendes Beispiel da. Gerade ein Bundesland, das beim Wirtschaftswachstum bereits deutlich hinter hinkt, kann sich das nicht leisten, sonst droht ein weiterer ökonomischer Abstieg. Deshalb werden wir bei den Haushaltsberatungen auch eine Aufstockung der Fördermittel beantragen.“

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch in der Borsigstraße in St. Johann

Die Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch, 12. August, in der Borsigstraße in St. Johann. Im Abschnitt zwischen der Einfahrt...

Barmer: Stärkerer Anstieg der Krankschreibungen bei Jüngeren

Gefahr für eine zweite Corona-Welle steigt Saarbrücken, 10.08. 2020 – Bei jungen Menschen sind die Krankschreibungen wegen einer COVID-19-Infektion...

Totobad: FDP Ortsverband St. Johann Nord fordert Eingreifen der Polizei

 „Am Totobad müssen Polizei und Ordnungsamt eingreifen, um das Parkchaos zu beseitigen“, erklärt der stellvertretende Vorsitzenden der FDP St. Johann-Nord, Bertold Bahner. 

Verfolgen Sie uns auch auf

20,418FansGefällt mir
2,285NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch in der Borsigstraße in St. Johann

Die Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch, 12. August, in der Borsigstraße in St. Johann. Im Abschnitt zwischen der Einfahrt...

Barmer: Stärkerer Anstieg der Krankschreibungen bei Jüngeren

Gefahr für eine zweite Corona-Welle steigt Saarbrücken, 10.08. 2020 – Bei jungen Menschen sind die Krankschreibungen wegen einer COVID-19-Infektion...

Totobad: FDP Ortsverband St. Johann Nord fordert Eingreifen der Polizei

 „Am Totobad müssen Polizei und Ordnungsamt eingreifen, um das Parkchaos zu beseitigen“, erklärt der stellvertretende Vorsitzenden der FDP St. Johann-Nord, Bertold Bahner. 

Kommentar: Toleranz und Akzeptanz in der LSBTIQ-Community

Bundespressesprecher Thomas W. Schmitt: "Wer um die anstrengende Vielfalt der gesamten Breite einer bunten Gesellschaft weiß, hat keine Lieblingsfarbe. Jeder ist daher...

Auch in Magdeburg: Positiver Corona-Test – Drittliga-Team vorsorglich in Quarantäne

Am heutigen Montagmorgen, 10.08.2020 hat das Drittliga-Team des 1. FC Magdeburg im Rahmendes Trainingsauftakts vorsorglich einen Corona-Test außerhalb der üblichen Testreihen vollzogen.Hierbei...