Start Landkreis Neunkirchen Eppelborn Eppelborn: Mit vereinten Kräften zum neuen Kunstrasenplatz

Eppelborn: Mit vereinten Kräften zum neuen Kunstrasenplatz

Foto: Fußballverein Eppelborn/Jürgen Müller

Der nach den Unwetterereignissen vom 11. Juni 2018 vollständig zerstörte Kunstrasenplatz und die Außenanlagen im Illtalstadion Eppelborn wurden in Rekordzeit wieder hergestellt

Zur offiziellen Übergabe und Einsegnung der neu gestalteten Sportanlage des Fußballvereins Eppelborn hatte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und die Vorsitzenden des Fußballvereins Eppelborn zahlreiche Vertreter aus Orts- und Gemeinderat, Zuschussgeber und Sponsoren, Vertreter der Fußballvereine aus der Gemeinde Eppelborn, Pressevertreter sowie Mitarbeiter des Rathauses eingeladen.

Nachdem die Sportanlage des Fußballvereins Eppelborn nach einer Nutzungsdauer von rund 11 Jahren bei den Unwetterereignissen vom 11.06.2018 in Teilbereichen erheblich beschädigt wurde, hat der Verein durch einen Sachverständigen prüfen lassen, ob eine Teilsanierung der Anlage möglich ist. Der Gutachter kam zum Ergebnis, dass eine Teilsanierung der beschädigten Bereiche des Platzes wirtschaftlich nicht vertretbar ist. Die oberste Schicht müsste vollständig und Teile der Unterschicht teilweise erneuert werden.

Da der Verein finanziell nicht in der Lage war, die Kosten für die Sanierung allein zu tragen hat die Gemeinde Eppelborn eine Bezuschussung zur Erneuerung des Kunstrasenplatzes in Höhe von 75.000 € im gemeindlichen Haushalt eingestellt. Weitere Zuschüsse der Sportplanungskommission und eine Bedarfszuweisung des Innenministeriums betragen rund 130.000 €. Zudem wurde ein Zuschuss aus der Unwetterhilfe des Landes beantragt. Die nicht durch Zuschüsse, Einsparungen und Eigenleistungen gedeckten Kosten zur Erneuerung des Kunstrasenplatzes musste der Fußballverein selbst stemmen. Zusätzlich hat der Fußballverein Eppelborn seine Kosten durch das Akquirieren von Sponsoren reduziert. Die Gesamtkosten zur Sanierung des beschädigten Kunstrasenplatzes beliefen sich auf rund 300.000 €.

Die zerstörte Kunstrasenfläche musste vollständig sowie Teile der darunter befindlichen elastischen Tragschicht auf einer Fläche von rund 7.500 qm erneuert werden. Die Arbeiten wurden von der bayrischen Fachfirma Polytan GmbH aus Burgheim ausgeführt. Mit Eigenleistung haben viele Vereinsmitglieder und Helfer in ehrenamtlichen Stunden die Maßnahme unterstützt, wodurch der Verein erhebliche Kosten einsparen konnte.

Mit der Fertigstellung des Kunstrasenplatzes, der auch von den Jugendmannschaften genutzt wird, verfügt die neue Sportanlage über ganzjährige, optimale Spiel- und Trainingsbedingungen.

Nach der Einsegnung des Platzes durch Diakon Hugo Naumann fand ein Benefizspiel zwischen dem Fußballverein Eppelborn und der FC Hertha Wiesbach statt, das der FV Eppelborn mit 1:0 für sich entschied. Der komplette Erlös aus der Begegnung ging dabei an den Fußballverein Eppelborn.

Der Erste Beigeordnete der Gemeinde Eppelborn, Berthold Schmitt, der in Vertretung der Bürgermeisterin an der offiziellen Übergabe teilnahm, dankte im Namen der Gemeinde Eppelborn gemeinsam mit den Vorsitzenden des Fußballvereins Eppelborn allen Beteiligten, Sponsoren und Helfern mit einer Dankurkunde für ihr außergewöhnliches Engagement. Nur mit vereinten Kräften war es gelungen, den nach den Unwetterereignissen vom 11. Juni 2018 vollständig zerstörten Kunstrasenplatz des Fußballvereins Eppelborn und die Außenanlagen im Illtalstadion Eppelborn in so kurzer Zeit wieder herzustellen.