Gregor Asmus neuer Vorsitzender der CDU Scheidt

Zukunftswerkstatt mit OB-Kandidat Uwe Conradt am 27. Oktober in Scheidt

Die diesjährige Hauptversammlung der CDU Scheidt kann mit Fug und Recht als Zäsur in der Geschichte des Ortsverbandes bezeichnet werden. Nach 20 Jahren in der Funktion des Ortsvorsitzenden trat Uwe Conradt, der inzwischen Verantwortung als Ortsvorsitzender in Güdingen übernommen hat, nicht mehr an. Mit großer Dankbarkeit  blickte Uwe Conradt auf die nun zu Ende gehende Zeit in der CDU in seinem Heimatort Scheidt; auf viele Aktionen, auf die Arbeit an den Themen, die die Scheidterinnen und Scheidter bewegt haben, und viele Begegnungen mit den Scheidter Bürgern  zurück und machte klar, dass er Scheidt – auch in anderer Funktion – im Herzen immer besonders verbunden bleiben wird.

Zum neuen Ortsvorsitzen wurde der 48jährige Kaufmann Gregor Asmus gewählt. In seiner Vorstellungsrede erklärte der gebürtige Jägersfreuder: „ich bin vor zwei Jahren mit meiner Frau und unserem Kind nach Scheidt  gezogen und hier sesshaft geworden. Beruflich bedingt habe ich schon an vielen Orten in der gesamten Bundesrepublik gelebt, so wohl wie in Scheidt habe ich noch nie irgendwo gefühlt. Unser Ort hat eine hohe Wohn- und Aufenthaltsqualität; und an den Dingen, die noch verbesserungswürdig sind, würde ich gerne mit dem neuen Vorstandsteam und den Scheidtern in den kommenden Jahren arbeiten.“

Zu Stellvertretern von Gregor Asmus wurden Jörg Jarolimeck und Felix Straßner gewählt. Als Schatzmeisterin wurde erneut Hedda Frenzle-Kerstner gewählt, die Schriftführung bleibt in den bewährten Händen von Ralf Jarolimeck, neue Organisationsleiterin wurde Sarah Herrmann, in den Vorstand wurde auch Ina Weißmann gewählt, die den Ortsverband auch ab sofort im Saarbrücker Stadtrat  vertritt. Darüber hinaus zeigte sich der neue Ortsvorsitzende hoch erfreut, dass Thomas Hepp und Peter Waltzinger den Ortsvorstand weiterhin mit ihrer großen Expertise  und Erfahrung als Beisitzer unterstützen.

Sodann richteten die Scheidter Christdemokraten den Blick nach vorne in Richtung Kommunalwahl und zeigten sich begeistert, dass Uwe Conradt Verantwortung für seine Heimatstadt übernimmt und für das Amt des Oberbürgermeisters kandidieren wird. „Uwe Conradt ist genau der richtige Kandidat für dieses Gestaltungsamt“, erklärte Gregor Asmus „ Uwe Conradt hat in den vergangenen Jahren  – in Scheidt und darüber hinaus – bewiesen, dass er Dinge mit Fleiß,  Akribie und großer Fachkenntnis  anpackt und leidenschaftlich für die Zukunft unserer Heimatstadt arbeitet“, ergänzten Jörg Jarolimeck und Felix Straßner,  „Wir freuen uns auf die vor uns liegende spannende politische Zeit und laden alle Scheidter ein, an der Gestaltung der Zukunft unserer Stadt und unseres Ortes mitzuwirken. Eine erste Gelegenheit hierzu gibt es bei der Zukunftswerkstatt von OB-Kandidat Uwe Conradt, die am 27.10.2018 von 10 bis 12 Uhr am Parkplatz des neuen REWE-Marktes in Scheidt stattfindet“, so der neugewählte Ortsvorsitzende Gregor Asmus abschließend.

 

Letzte Nachrichten

Coronaeinschränkungen verschärft: Maskenpflicht wird verlängert

Wie im Vorfeld schon durchgesickert war, werden die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verlängert und zusätzlich verschärft. Wesentliche Punkte dabei sind: Verlängerung der Einschränkungen bis...

Corona: 201 Neuinfektionen im Saarland

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 12.140 – Weitere Fälle in der Testung -       Zahl der Verstorbenen steigt landesweit auf 272 -       Zahl der...

Saarlouis: Kulturhalle macht wieder auf

Eingefordertes Zweitgutachten macht Öffnung der größten Halle in Saarlouis möglich  Seit über zwei Jahren steht die Kulturhalle leer. Im Herbst 2018 wurde die Rodener Kulturhalle,...