Start Politik CDU Landesparteitag: 95,5 % für Tobias Hans

CDU Landesparteitag: 95,5 % für Tobias Hans

Die Saar-CDU steht bundesweit im Fokus, denn ausgerechnet hier ist die Partei mit knapp über 40 Prozent bei der Landtagswahl im März vergangenen Jahres, noch eine tatsächliche „Volkspartei“. Die Kollegen von der CSU wären froh, wenn sie diese Zahl hätten erreichen können.

Nicht nur deshalb gab es eine hohe Aufmerksamkeit. Annegret Kramp-Karrenbauer übergab konsequenterweise den Landesvorsitz an Tobias Hans, denn ihre neue Aufgabe in Berlin erlaube es ihr nicht mehr, dem Saarland und seinen Bürgern nahe zu sein. Sie sprach über die enorme Aufgabe in einer schwierigen Zeit, die sie mehr fordere als sie ursprünglich gedacht habe.

Und so wurde die Veranstaltung mehr zu einer Würdigung der scheidenden Vorsitzenden als eine Inthronisation ihres Nachfolgers. Eine professionell produzierte Filmsequenz zeigte ihre Karriere vom Eintritt in die Regierung Müller, ihre verschiednen Stationen und schließlich die Übernahme des Amtes der Ministerpräsidentin. Natürlich fehlten auch die Aufkündigung der Jamaica-Koalition ebensowenig wie der unerwartete Erfolg in der Landtagswahl 2017.

Bundeskanzlerin Angela Merkel war angereist und brachte viele, mehr als nette Worte für Ihre potentielle Nachfolgerin mit, die für den Länderfinanzausgleich wie eine Löwin für ihr Land gekämpft habe. Sie ging mehrfach auf die Stärken des Saarlandes ein, das den Strukturwandel erfolgreich durchlaufen habe und nannte es eine Pflicht ihrer Partei, den kommenden Generationen die Voraussetzungen für ein Leben in Frieden und Wohlstand zu bereiten.

Die Wahl von Tobias Hans war fast schon eine Selbstverständlichkeit. Mit 95,5% erhielt er das entsprechende Ergebnis. Dies kann allerdings auch als eine Bürde angesehen werden, muss er sich doch schon bald in einem Wahlkampf beweisen, der keineswegs ähnlich gute Werte wie bei der Landtagswahl erwarten lässt: Der Kommunalwahl im Mai 2019.

Sehen Sie hier auch einen Ausschnitt aus Angela Merkels Parteitagsrede: