Riegelsberg: An Weihnachten was Gutes tun – „Weihnachten im Schuhkarton“

Vor Weihnachten gibt es zahlreiche Hilfsorganisationen, die ärmeren Kindern in der ganzen Welt eine Freude machen wollen. Eine davon ist die Organisation „Geschenke der Hoffnung e.V.“, die die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ durchführt. Und dies mittlerweile seit 23 Jahren. Die Geschenke gehen z.B. nach Kambodscha, den Philippinnen aber auch nach Osteuropa. Im Jahre 2017 wurden mit den Päckchen 11 Millionen Kinder weltweit erreicht. Aus dem Saarland kamen 3.000 Pakete.

Die Geschenke sollen den armen Kindern zeigen, dass sie wertgeschätzt werden und ein Hoffnungsschimmer sein. Mit einer kleinen Geste soll die Botschaft von Weihnachten vermittelt werden.

Die Organisation „Geschenke der Hoffnung e.V.“ sammelt liebevoll gepackte Päckchen für bedürftige Kinder und das Mitmachen ist ganz einfach:

  • Schuhkarton mit Geschenkpapier bekleben dabei darauf achten das Deckel und Boden separat beklebt werden. Oder einen fertigen Schuhkarton auf jetzt-mitpacken.dekostenlos bestellen.
  • Neue, nicht gebrauchte Gegenstände wie Hygieneartikel wie z.B. Zahnbürste und Zahnpasta, Spielzeug, Schokolade, Gummibärchen, Schulmaterialien / Stifte und Kleidung (bitte nicht waschen) oder Kuscheltiere in den Schuhkarton legen.
  • Geschlecht und Altersgruppe der beschenkten Kinder ankreuzen (diese befinden sich auf dem Flyer der kostenlos auf geschenke-der-hoffnung.orgbestellt werden kann)
  • Den Schuhkarton und eine freiwillige Spende von 8 Euro (für Versand und Logistik) bei einer Annahmestelle oder Sammelpunkt abgeben.
  • Gerne können natürlich auch Sach- oder Geldspenden abgegeben werden

Es gibt dieses Jahr auch eine Sammelstelle in Riegelsberg, bei Mareike Debold, Rathausstr. 19, 66292 Riegelsberg Mobilnummer: 01737159668. Annahmezeiten sind Montags, Mittwochs und Freitags von 17:00 – 18:30 Uhr. Abgabeschluss ist der 15. November.2018.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Siedlergemeinschaft Brennender Berg Neuweiler startet für das Saarland beim 27. bundesweiten Wettbewerb des Verband Wohneigentum

Mit Nachbarschaft und Nachhaltigkeit punkten Deutschlandreise digital: VWE-Bundeswettbewerb im neuen Format  Die Siedlergemeinschaft Brennender Berg Neuweiler startet für das...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

Kein neuer bestätigter Krankheitsfall – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten...

Öffentlichkeitswirksame Festnahme nach mehrfacher Sachbeschädigung

Saarbrücken-Jägersfreude (ots) - Zu einem öffentlichkeitswirksamen Einsatz derPolizei kam es am heutigen Mittag, kurz vor 14:00 Uhr, im Bereich des Bahnhofsin Saarbrücken-Jägersfreude....

Verfolgen Sie uns auch auf

20,183FansGefällt mir
2,249NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Siedlergemeinschaft Brennender Berg Neuweiler startet für das Saarland beim 27. bundesweiten Wettbewerb des Verband Wohneigentum

Mit Nachbarschaft und Nachhaltigkeit punkten Deutschlandreise digital: VWE-Bundeswettbewerb im neuen Format  Die Siedlergemeinschaft Brennender Berg Neuweiler startet für das...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

Kein neuer bestätigter Krankheitsfall – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten...

Öffentlichkeitswirksame Festnahme nach mehrfacher Sachbeschädigung

Saarbrücken-Jägersfreude (ots) - Zu einem öffentlichkeitswirksamen Einsatz derPolizei kam es am heutigen Mittag, kurz vor 14:00 Uhr, im Bereich des Bahnhofsin Saarbrücken-Jägersfreude....

33-Jähriger aus Blieskastel wegen versuchtem schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verhaftet

Saarbrücken/Neunkirchen (ots) - Am heutigen Freitag (10.07.2020) nahmenErmittler des Landespolizeipräsidiums (Dezernat Straftaten gegen das Leben unddie sexuelle Selbstbestimmung)...

Handwerkskonjunktur: Erholung, aber keine Entwarnung

HWK-Präsident Bernd Wegner: „Geschäftliches Umfeld bleibt Herausforderung“ „Wir nehmen Erholungstendenzen wahr, können aber noch keine Entwarnung geben“, so bewertet...