Start Landkreis Neunkirchen Eppelborn CDU hat Fragen zu abgeholzter Waldfläche in Habach

CDU hat Fragen zu abgeholzter Waldfläche in Habach

Abholzung hinter der Grillhütte am Wanderparkplatz in der Oberen Habach (Foto: CDU Gemeindeverband Eppelborn)


Eppelborn/Habach Wer dieser Tage den Wanderparkplatz in der Oberen Habach aufsucht, dem bietet sich ein  ungewohntes Bild: Im Wald hinter dem Sportplatz hat man im Rahmen der Holzernte zahlreiche Bäume gefällt und damit eine große Schneise in den Wald geschlagen.

Die Abholzung war nach Kenntnisstand der CDU Habach unumgänglich, weil der Fichtenbestand durch die Borkenkäferplage im Sommer stark in Mitleidenschaft gezogen worden war. Doch was zurückgeblieben ist, wirkt wüst, zerfurcht, zerstört. Von der Waldidylle hinter der Grillhütte ist derzeit nicht viel übrig.

Der CDU sei es nun ein wichtiges Anliegen, dass die Fläche schnellstens wieder begrünt wird, macht Alwin Theobald, Vorsitzender der CDU Habach, in diesem Zusammenhang deutlich. Das Thema müsse auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ortsrates Habach.
Dabei gehe es jedoch keineswegs um Kritik an den Baumfällarbeiten: „Uns ist lediglich wichtig zu erfahren, ob nun weitere Maßnahmen seitens der Gemeinde als Eigentümerin der Waldfläche folgen, um die sensible Fläche wieder aufzuforsten, oder ob das gemeindeeigene Areal dem natürlichen Bewuchs überlassen werden soll“, stellt Theobald klar. Die Mitglieder des Ortsrates sollten die Möglichkeit haben, über das künftige Zusammenspiel von Ökologie, Naherholung und Waldnutzung in diesem Bereich des Landschaftsschutzgebietes und auch über die künftige Gestaltung Grillplatzes und seines Umfelds objektiv diskutieren zu können.