Start Sport Starke Leistungen des Ringernachwuchses bei der Jugend-Landesmeisterschaft in der Hellberghalle

Starke Leistungen des Ringernachwuchses bei der Jugend-Landesmeisterschaft in der Hellberghalle

Foto: Gemeinde Eppelborn

Am vergangenen Wochenende traf sich der Ringernachwuchs im Alter von 6 bis 17 Jahren aus dem ganzen Saarland zum Kräftemessen bei der Jugend-Landesmeisterschaft in der Hellberghalle in Eppelborn. An beiden Tagen lieferten sich auf drei Kampfmatten etwa 200 Ringer der Altersklassen A, B, C, D und E spannende Kämpfe im griechisch-römischen Stil. Samstags fanden 180 Kämpfe statt, sonntags sogar 205.  Die Anfeuerung durch die mehr als 250 Zuschauerinnen und Zuschauer in der großen Sporthalle beflügelten die Jungsportler zu wahrer Höchstleistung. In den verschiedenen Gewichtsklassen gab es daher tolle Einzel- und Mannschaftsleistungen zu bewundern. Besonderer Ehrgeiz, Kraft und Ausdauer wurden mit einem Platz auf der Siegertreppe und mit viel Beifall belohnt. Bürgermeisterin Birgit  Müller-Closset besuchte die Landesmeisterschaft am Sonntag und war begeistert von dem jungen Ringernachwuchs. Auch in dem Kader der Ringerkampfgemeinschaft Illtal gibt es gute Nachwuchstalente. Aus den Händen des Jugendreferenten des Saarländischen Ringerverbandes, Peter Walz, erhielten die Turniersieger die Siegerurkunde sowie von Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und Uwe Kunz (Kraftsportverein Eppelborn) einen Siegerpokal sowie viel Lob und Anerkennung für ihre hervorragende Leistung.

Ausrichter dieser perfekt organisierten Veranstaltung war die Ringerkampfgemeinschaft Illtal, einem Zusammenschluss der Kraftsportvereine Eppelborn, Humes und Wiesbach. Auch für das leibliche Wohl hatten diese gesorgt. So fanden die köstlichen Kuchen und die Schnittchen schnell ihre Abnehmer. Ein Dank geht neben den Organisatoren, Kampfrichtern, Betreuern, Helferinnen und Helfern daher auch an die vielen Kuchenspender. Es war wieder einmal eine gute Werbung für den Ringkampfsport und eine vorbildliche Jugendarbeit. Zu danken ist auch dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Eppelborn e.V., das die Meisterschaft sanitätsmäßig betreut hatte.