Start Saar-Pfalz-Kreis Homburg Verkehrsunfall mit mehreren Leichtverletzten in Homburg

Verkehrsunfall mit mehreren Leichtverletzten in Homburg

Am 13.03.2019, um 20:10 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Zweibrücker Straße / Ringstraße / Entenmühlstraße in Homburg ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Ein PKW befuhr die Ringstraße aus Fahrtrichtung UKS kommend, in Fahrtrichtung Entenmühlstraße und der andere PKW befuhr die Zweibrücker Straße, aus Fahrtrichtung Homburg Innenstadt kommend, in Fahrtrichtung Homburg-Einöd. 

Nach bisherigem Ermittlungsstand zeigte die Lichtzeichenanlage an der vorgenannten Kreuzung für den PKW, welcher in Fahrtrichtung Einöd unterwegs war Rotlicht. Beide PKW fuhren zeitgleich in den Kreuzungsbereich ein. Eines der Fahrzeuge kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Gebäude. Der andere PKW wurde um 90 Grad gedreht und verblieb auf der Fahrbahn. Außer dem Fahrer des mutmaßlich unfallverursachenden Fahrzeuges wurden sämtliche Unfallbeteiligte durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Unter den Verletzten befindet sich auch ein einjähriges Kleinkind, welches sich im unfallverursachenden Fahrzeug befand. Alle Verletzten wurden mittels KTW ins UKS verbracht.

Die Fahrbahn der Zweibrücker Straße musste kurzzeitig vollgesperrt werden. Eine anteilige Sperrung der Fahrbahn musste während der anschließenden Aufräumarbeiten für ca. 20 weitere Minuten aufrechterhalten werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg, Tel.: 06841/1060, in Verbindung zu setzen.