Start Kultur Leipziger Buchmesse 2019: Saarländische Verlage und Kreativwirtschaft treten wieder gemeinsam auf

Leipziger Buchmesse 2019: Saarländische Verlage und Kreativwirtschaft treten wieder gemeinsam auf

Bei der Leipziger Buchmesse, die vom 21. bis 24. März 2019 stattfindet, präsentieren sich die saarländischen Verlage erneut gemeinsam mit Einrichtungen der Kreativwirtschaft. Organisiert wird der saarländische Gemeinschaftsstand vom Landesverband Saarland, Hessen, Rheinland-Pfalz im Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und saarland.innovation&standort e. V. (saaris). Das Ministerium für Bildung und Kultur zeichnet für das vielfältige Rahmenprogramm verantwortlich.„Die Präsenz des Saarlandes mit dem Gemeinschaftsstand der Verlage und Institutionen der Kreativwirtschaft hat sich in den letzten Jahren immer besser und öffentlichkeitswirksamer entwickelt“, so Kultusminister Ulrich Commerçon. Neu in diesem Jahr ist, dass mit dem Grenz-Echo-Verlag aus Eupen ein Verlag der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens als Gast am Gemeinschaftsstand begrüßt werden kann. Minister Commerçon: „Die Großregion wächst auch in Leipzig zusammen, und ich freue mich, dass wir damit unsere kulturelle Zusammenarbeit verstetigen können!“Der saarländische Auftritt gilt mittlerweile als etablierte und beispielhafte Präsentation eines Bundeslandes auf der Leipziger Buchmesse. Die Kooperation zwischen Kreativ- und Verlagswirtschaft bietet dem Messepublikum den etwas anderen Blick auf das Saarland als Literatur- und Leseland. „Unsere saarländische Verlagswelt findet immer mehr Aufmerksamkeit und stößt auf das Jahr für Jahr größer werdende Interesse der Messebesucherinnen und Messebesucher. Dank frühzeitiger Meldung konnten wir für unsere Autorinnen und Autoren gute Zeiten und mit den Leseinseln und Messeforen ausgezeichnete Orte für ihre Lesungen buchen“, so Kultusminister Commerçon. Der saarländische Gemeinschaftsstand befindet sich in Halle 5, E201.Teilnehmende Verlage und Kreativfirmen:
Conte Verlag, Edition Abel, Edition Schaumberg, Grenz-Echo-Verlag, Dock 11//Clustermanagement Kreativwirtschaft, Röhrig Universitätsverlag, Satzweiss.com, Schanz & Partner, Pioneo GmbH, J.G. Seume Verlag, Animaa Verlag.Zwei Rahmenveranstaltungen ergänzen den Messeauftritt: Die „Blaue Stunde“ am Freitag, 22. März 2019, ab 17.00 Uhr, am saarländischen Gemeinschaftsstand Halle 5, E201, ist mittlerweile ein angesagter Treffpunkt für Messebesucherinnen und Messebesucher für Kontakte, Gespräche und Informationen.Der „Saarländische Abend“ am Samstag, 23. März, 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr), im „Theater der jungen Welt“, Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig (Straßenbahnlinien 7, 8, 15 und Bus Linie 74 bis Haltestelle Lindenauer Markt), findet bereits zum fünften Mal statt. Anknüpfend an den großen Erfolg dieser Veranstaltung in den letzten Jahren präsentieren sich Verlage, Autorinnen und Autoren sowie Vertreterinnen und Vertreter der Kreativwirtschaft des Saarlandes bei Kurzlesungen, Interviews, Gesprächen und guter Musik.Kultusminister Ulrich Commerçon wird an beiden Veranstaltungen teilnehmen.