Start FCS Saarbrücker Offensivwucht unwiderstehlich: 6:1 gegen Pirmasens

Saarbrücker Offensivwucht unwiderstehlich: 6:1 gegen Pirmasens

Sebastian Jacob und Gillian Jurcher: Der beste Sturm der Liga

Mit mulmigen Gefühl startete Dirk Lottner am Dienstag Richtung Pirmasens, bestens gelaunt kehrte er zurück: Seine Mannschaft hat gegen das engagiert kämpfende Team von Peter Tretter einen überzeugenden Sieg herausgeschossen.

Mit dem selben Personal und dem 4-4-2 System gingen die Saarländer das Spiel in gleicher Weise wie gegen Homburg an. Nach anfänglichem Abtasten legte der 1, FC Saarbrücken durch Sebastian Jacob zum 1:0 vor: Er griff sich einen verunglückten Kopfball von Steil und schob das Leder ins Netz. Die blau-weißen Pirmasenser ließen sich von dem Rückstand jedoch nicht schocken und gingen ihrerseits in die Offensive, wobei vor allem Schuck immer wieder über links durchbrach und die Saarbrücker Abwehr vor Probleme stellte. Daniel Batz stand zweimal Mann gegen Mann – und parierte phänomenal. Die Verlängerung seines Vertrages um weitere zwei Jahre war ganz sicher eine gute Entscheidung der sportlichen Leitung des 1. FC Saarbrücken.

Ein 20 Meter Schuss von Manuel Zeitz stellte das Spiel zu diesem Zeitpunkt ein wenig auf den Kopf: Der prallte gegen Gillian Jurcher und entwickelte sich so zu einer unhaltbaren Bogenlampe. Halbzeitstand 2:0.

Kaum fünf Minuten waren gespielt, als Dausch den durchstartenden Jänicke bediente, der im Strafraum unsanft von den Beinen gerissen wurde. Elfmeter. Sebastian Jacob heißt der dafür zuständige Mann beim FCS. Er ließ Benjamin Reitz im Tor des FKP keine Chance.

Sechs Minuten später verkürzte David Becker nach einer Ecke zum 1:3, bevor der FCS in seiner Schlussoffensive den Sack zumachte. Der in der 69. Minute für Martin Dausch eingewechselte Markus Mendler legte zweimal für Gillian Jurcher auf und zum Abschluss traf José-Pierre Vunguidica mit einem Abstauber zum 1:6.

Fazit: Drei Tage nach dem kräfteraubenden Derby gegen den FC Homburg lieferte Dirk Lottners Elf abermals einen überzeugenden Auftritt. Sechs Treffer gegen aufopferungsvoll kämpfende Pirmasenser – das macht dem FCS so schnell niemand nach. Am Samstag wartet nun mit der SV Elversberg der nächste Härtetest auf die Saarbrücker. Eine Begegnung, die oft schon durch guten Fußball und hohe Emotionen brachte.
Zum Abschluss noch ein besonderes Lob an die Pirmasenser: Den Stadionwursttest meisterten die Pfälzer souverän.

Sehen Sie hier unser Interview mit Daniel Batz und die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen den FK Pirmasens: