Start Wirtschaft Arbeitskammer: Starke Stimme der Arbeitnehmer in Enquêtekommission zur Digitalisierung

Arbeitskammer: Starke Stimme der Arbeitnehmer in Enquêtekommission zur Digitalisierung

Thomas Otto (Foto: Pasquale D‘Angiolillo)

Die Arbeitskammer begrüßt die heutige Benennung von Thomas Otto zum Mitglied der Enquêtekommission „Digitalisierung im Saarland – Bestandsaufnahme, Chancen und Maßnahmen“ durch den saarländischen Landtag. Thomas Otto, Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer und Geschäftsführer der Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung (BEST e.V), tritt damit die Nachfolge von Jürgen Meyer, dem bisherigen Geschäftsführer der BEST e.V, an.

Es braucht eine starke Stimme für die Arbeitnehmerschaft in den aktuellen Debatten zur Gestaltung der Digitalisierung. Denn über Erfolg oder Misserfolg der digitalen Transformation wird am Ende in den Betrieben und Dienststellen entschieden. Welche Arbeitsplätze entstehen neu, welche fallen weg, welche Qualifikation brauchen die Beschäftigten, erhalten alle Zugang zu den Qualifikationsangeboten? Sind diese Punkte zwischen den Betriebs- und Personalräten und den Arbeitgebern offen und fair geregelt, erhöht dies die Akzeptanz für Veränderungen bei den Beschäftigten.

Gemeinsam mit BEST e.V. hat die Arbeitskammer Beratungs- und Qualifizierungsangebote entwickelt, um den Interessensvertretungen die notwendige Unterstützung in diesen Transformationsprozessen gewährleisten zu können. Die Erfahrungen aus dieser praktischen Arbeit bilden eine gute Grundlage für die anstehende Arbeit in der Enquêtekommission des Landtages. Und es bleibt gewährleistet, dass am Ende weiterhin der Mensch und nicht die Technik im Mittelpunkt steht.