Start Panorama Landeshauptstadt reduziert Müll und schon die Umwelt mit dem neuen Mehrwegbecher Quattro...

Landeshauptstadt reduziert Müll und schon die Umwelt mit dem neuen Mehrwegbecher Quattro Cup

Quattro Cup (Foto: Andreas Siegfried)

Mit Beginn der Draußen-Saison startet der neue Mehrwegbecher Quattro Cup in Saarbrücken. Die Landeshauptstadt ist Partnerin des lokalen Pfandsystems des Saarbrücker Unternehmens Quattro Cup und gibt einen Becher in eigens designter Saarbrücken-Edition heraus.

Erhältlich sind die Pfandbecher ab Anfang Mai in teilnehmenden Cafés und Bistros. Ihren ersten Einsatz haben die Quattro Cups bereits auf der Messe Haus & Garten von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. April, im E-Werk. Die Becher werden dort über die Messe-Gastronomie ausgegeben.

„Mehrweg statt Einweg“: Müll vermeiden mit dem Quattro Cup

Die Landeshauptstadt Saarbrücken legt in diesem Jahr mit der Herausgabe des Pfandbechers den Fokus der Kampagne „Sauber ist schöner. Aus Liebe zu unserer Stadt.“ auf das Thema „Mehrweg statt Einweg“. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Mit dem Mehrwegbecher in Saarbrücken setzen wir ein Zeichen gegen die umweltschädlichen Einweg-Pappbecher und reduzieren so den Müll in der Landeshauptstadt. Mit dem Quattro Cup haben wir einen starken, lokalen Anbieter an der Seite.“

Das Design der Saarbrücken-Edition stammt von einer lokalen Agentur. Der Becher trägt eine Silhouette bekannter Saarbrücker Gebäude und Wahrzeichen. Komplettiert wird das Motiv durch eine passend gestaltete Filzmanschette sowie einen farblich passenden Deckel. Beides ist als Zubehör zum Becher separat zu erwerben.

Das Pfandsystem lebt davon, dass möglichst viele Akteure vereint handeln und ein breites Netz an Anbietern verfügbar ist. Britz weiter: „Die Becher wird es ab dem Sommersemester saarlandweit an den Standorten des Studentenwerkes geben, in Saarbrücken an der Universität des Saarlandes und an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar). Es freut mich daher sehr, dass es gelungen ist, mit dem Studentenwerk im Saarland eine gemeinsame Entscheidung für ein einheitliches System zu treffen.“ 

So funktioniert das Pfandsystem

In teilnehmenden Cafés und Bistros bestellt die Kundin oder der Kunde ihr/sein Heißgetränk im Quattro Cup Becher anstatt im Pappbecher. Der Becher kostet einen Euro Pfand, das bei Rückgabe des Bechers bei allen teilnehmenden Anbietern an den Kunden zurückgegeben wird. Die Becher werden vor Ort gereinigt und anschließend wieder eingesetzt. Der Becher kann durch Filzmanschetten und Deckel in verschiedenen Farben individuell gestaltet werden. Beides ist aus hygienischen Gründen nicht Teil des Pfandsystems und daher käuflich bei allen Quattro Cup-Anbietern zu erwerben.

Hintergrundinfo zur Kampagne „Sauber ist schöner. Aus Liebe zu unserer Stadt.“

Um das Bürgerengagement für mehr Sauberkeit zu fördern, hat die Landeshauptstadt Saarbrücken gemeinsam mit Bürgerinitiativen und dem Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE) bereits 2007 die Kampagne „Sauber ist schöner“ ins Leben gerufen. Seit Mai 2018 wird die Kampagne mit zusätzlichen Projekten und Aktionen von städtischen Ämtern, Eigenbetrieben und Gesellschaften verstärkt.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.saarbruecken.de/quattrocup.