Start Kultur Residenz Losheim am See startet ihr neues öffentliches Kunst- und Kulturprogramm „Roter...

Residenz Losheim am See startet ihr neues öffentliches Kunst- und Kulturprogramm „Roter Salon“

Die „Föösend“ in der Residenz Losheim am See ist schon längst ein Publikumsrenner, auch andere Einzelveranstaltungen waren in der Vergangenheit sehr beliebt. Jetzt hat die 2016 eröffnete Residenz ein neues Kunst- und Kulturprogramm „aus einem Guss“ vorgelegt, das von O bis O reicht, von Ostern 2019 bis Ostern 2020. Unter dem Namen „Roter Salon“  bietet es im Verlauf der nächsten zwölf Monate insgesamt 18 Veranstaltungen. Der Name „Roter Salon“ ist bewusst gewählt – zum einen war ein Salon immer schon das Gesellschafts-zimmer eines repräsentativen Hauses, zum anderen finden viele Veranstaltungen in der mit rotem Teppich ausgestatteten Panoramaetage der Residenz statt. Allein die Aussicht von dort auf den See ist schon einen Besuch wert. Denn selbstverständlich richtet sich das Programm nicht nur an die Bewohner der Residenz und ihre Angehörigen; alle Kulturinteressierten aus der Region sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Bei übrigens freiem Eintritt. 

Abwechslungsreiches Programm

Das Spektrum umfasst Konzerte mit Musik von Cat Stevens, Edith Piaf, aus den 20er-Jahren, aus Spanien und von Welthits „uff saarlännisch“. Dazu gesellen sich bebilderte Reiseberichte vom Jakobsweg in Nordspanien, aus Peru und zu den Hurtigruten, ein Kabarettprogramm in Anlehnung an „Heinz Becker“ sowie jahreszeitliche Veranstaltungen wie Oktoberfest, Weinfest, Martinsessen, Advents- und Neujahrsfeiern. Und natürlich wieder die „Föösend“.

Die Veranstaltungen finden an Werktagen statt und ergänzen damit ideal das Eventprogramm am Stausee, das sich eher an Wochenenden abspielt. 

Los geht es bereits am Montag, 29. April. Dann wird das Duo Oranna Kasper und Thomas Bernardy das Leben von Edith Piaf in Liedern und Szenen nachempfinden.

Der Eintritt ist wie gesagt frei, Beginn im „Roten Salon“ ist um 19 Uhr.

Content