Start Regionalliga Südwest FC-Astoria Walldorf vs. SV Waldhof Mannheim 0:3 (0:2)

FC-Astoria Walldorf vs. SV Waldhof Mannheim 0:3 (0:2)

Marcus Meyer in Aktion (Bild: Jan Pfeifer)

Am vorletzten Spieltag hat der Regionalliga Meister SV Waldhof Mannheim im Kurpfalzderby gegen den FC-Astoria Walldorf mit 3:0 gewonnen. Der ehemalige Walldorfer Timo Kern krönt seine Topsaison mit zwei Treffern im Dietmar-Hopp-Sportpark.

Vor der Partie war die Stimmung ausgelassen fröhlich, die über 1.000 Zuschauer feierten sowohl den Meister und Aufsteiger Mannheim als auch den FC-Astoria Walldorf, der vorige Woche in Steinbach den Klassenerhalt sicherte. Die Tabellenkonstellation ließ es zu, dass man vor Anpfiff zum einen dem SVW mit einer großen Flasche Champagner zur Meisterschaft gratulierte, als auch verdiente FCA-Spieler, die im Sommer den Verein verlassen, gebührend verabschieden konnte. Torhüter Jürgen Rennar beendet seine Karriere, Benny Hofmann geht in die Walldorfer U23, Pascal Pellowski, Marcus Meyer, Jonas Kiermeier, Erik Wekesser, Christoph Batke, Ilias Tzimanis und Pasqual Pander spielen ab der neuen Runde für neue Vereine. Allesamt möchten wir auch auf diesem Wege noch einmal für ihren Einsatz und Engagement beim FCA recht herzlich bedanken.

Zum Spiel: In der 8. Minute hatten die Gäste die erste Torraumszene durch Korte, der am stark reagierenden Rennar scheiterte. Dann schickte Andreas Schön Meyer auf die Reise, der alleine auf weiter Flur gegen Ersatzmann Varvodic am Pfosten scheiterte (19.). In den folgenden zehn Minuten zeigte Kern seine ganze Klasse und sorgte mit einem Doppelpack für die 2:0-Gästeführung (21./29.). Walldorf ließ sich durch den Rückstand nicht entmutigen und hatte durch Wekesser nach Zuspiel von Meyer die nächste hochkarätige Torgelegenheit (37.).

Kurz nach der Pause sorgte der Waldhof für die frühzeitige Entscheidung in diesem Derby, Deville markierte das 3:0 nach Zuspiel von Diring (51.). Der FCA ließ nicht locker und wollte seinen Fans im letzten Heimspiel der Saison zumindest einen Ehrentreffer schenken. In der 59. Minute tankte sich Schön durch, sein Schuss aus knapp zehn Metern wurde jedoch im letzten Moment noch geblockt. In der 75. Minute kam Tzimanis noch zu seinem Debüt in der Regionalliga Mannschaft, er war es dann auch der kurz vor Schluss die letzte Torchance hatte, als er einen platzierten Distanzschuss knapp neben Kasten setzte. 

Walldorfs Cheftrainer Matthias Born sagte auf der anschließenden Pressekonferenz: „Das Spiel heute hatte keinen wahren Derbycharakter, man hat gemerkt dass es für beide Mannschaften um nicht mehr viel ging. Wir müssen in Führung gehen, treffen aber nur den Pfosten. Der Waldhof hingegen war vor dem Tor eiskalt. Wir sind stolz auf den Klassenerhalt in dieser Saison.“

Im letzten Auswärtsspiel nächste Woche Samstag (18. Mai) tritt der FC-Astoria Walldorf beim Aufsteiger TSG Balingen an, Anpfiff in der BIZERBA-Arena ist um 14 Uhr.

Tore:0:1 (21.) Kern, 0:2 (29.) Kern, 0:3 (51.) Deville

FCA Walldorf:Rennar – Hofmann (70. Goß), Müller, Nyenty, Pellowski (70. Schaffer) – Kiermeier (75. Tzimanis), Kranitz, Meyer, Sahin, Schön – Wekesser

SV Waldhof MA:Varvodic – Meyerhöfer, Seegert, Schultz, Celik – Diring (50. Schuster), Hirsch, Korte (83. Schwarz), Kern, Deville (70. Weißenfels) – Sulejmani 

Schiedsrichter:Thorsten Braun (Güdingen)Zuschauer:1.908

Content