Start Regional Landkreis St. Wendel St. Wendel: Viel Wissenswertes zum Thema Sicherheit

St. Wendel: Viel Wissenswertes zum Thema Sicherheit

Foto: Kreisstadt St. Wendel / Josef Bonenberger

Mehr als 200 Besucher informierten sich beim zweiten Sicherheitstag der Kreisstadt St. Wendel

„Sicherheit im Alltag“ lautete das Thema beim zweiten Sicherheitstag der Kreisstadt St. Wendel, zu dem Bürgermeister Peter Klär am Mittwoch, 15. Mai, in den Saalbau St. Wendel eingeladen hatte. Anschaulichkeit und praktische Beispiele wurden dabei groß geschrieben. So führte Seniorensicherheitsberater Dietmar Böhmer den mehr als 200 Besuchern anhand eines kleinen Schauspiels die Maschen findiger Betrüger beim sogenannten „Enkeltrick“ beispielhaft vor. Auf diese Weise konnte er anschaulich zeigen, welche Tricks die Gauner anwenden und wie man sich als Opfer am besten schützen sollte.

Ohne Ängste und in Sicherheit leben zu können, ist gerade für ältere Menschen oft von großer Bedeutung. Neben den Maschen der Trickbetrüger standen daher auch viele andere Aspekte zum Thema Sicherheit auf dem Programm. Wie kann ich meine Wohnung effektiv gegen Einbrecher schützen, wie bewege ich mich sicher im Straßenverkehr und wie setze ich effektiv einen Notruf ab und was muss ich beim sicheren Arbeiten mit Werkzeugen beachten, waren nur einige der Fragen, die an diesem Tag von zahlreichen Experten beantwortet wurden. Vertreter der Feuerwehr, des Roten Kreuzes, des THW, des Weißen Ringes sowie ADAC, Polizei, Seniorensicherheitsberater und die Verkehrswacht des Landkreises gaben wertvolle seniorenbezogene Hinweise, wie Gefahren erkannt und Risiken ausgeschlossen werden können. Auch das Thema Opferschutz nahm eine zentrale Rolle ein. Zur Stärkung standen Kaffee und Kuchen für die Besucher bereit.

St. Wendels Bürgermeister Peter Klär: „Wir führen diese Veranstaltung alle zwei Jahre durch und möchten so einen Beitrag zum Schutz und zur Sicherheit unserer Bürger leisten. Zahlreiche Informationen, praktische Beispiele sowie Tipps und Ratschläge dienen dazu, die persönliche Sicherheit im Alltag zu stärken.“ Schlüssel hierzu ist für den Rathauschef die enge Zusammenarbeit mit den beteiligten St. Wendeler Hilfsorganisationen und –institutionen. Deren Kompetenz und Erfahrung soll an die älteren Mitbürger und ihre Angehörigen weitergegeben werden. Deshalb bestand während der gesamten Veranstaltung die Möglichkeit, sich im direkten Gespräch mit den beteiligten Hilfsorganisationen ausführlich zu informieren. Klär: „Ich bin mir sicher, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern so dabei helfen können, Risiken zu vermeiden, sich sicherer zu fühlen und somit mehr Zeit für die schönen Dingen des Lebens zu haben.“

Content