Raub in Dudweiler

Am 22.05.2019 gegen 19:50 Uhr kam es in Saarbrücken-Dudweiler zu einem Raub zum Nachteil eines 19-jährigen Mannes aus Saarbrücken.

Der junge Mann befand sich zum Tatzeitpunkt fußläufig auf dem parallel zur St. Avolder Straße verlaufenden Fußgängerweg, als sich ihm plötzlich zwei bislang unbekannte männliche Personen in den Weg stellen und seinen Geldbeutel sowie sein Handy fordern.

Als der Geschädigte der Aufforderung nicht nachkommt, wird er von einem der Täter geschubst. Der zweite Täter zieht dem jungen Mann in der Folge den Geldbeutel aus der hinteren Hosentasche.

Als der Geschädigte sich umdrehen will, wird er vom ersten Täter, welcher vor ihm steht mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Durch den Schlag fällt er zu Boden und wird in der Folge mit Fußtritten von dem ersten Täter traktiert.

Daraufhin flüchten die zwei Täter fußläufig von der Örtlichkeit in Richtung Friedenstraße. Aus dem entwendeten Geldbeutel entnehmen sie während der Flucht das darin befindliche Bargeld (45 €) und werfen die Geldbörse im Anschluss weg.

Der Geschädigte erlitt mehrere –glücklicherweise keine schwereren- Verletzungen am Kopf und am Oberkörper.

Die zwei Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: südländischer Phänotypus (ggf. Nordafrikaner), dunkelhäutig (hellbraun), ca. 20 Jahre, hauptsächlich schwarze Haare, vorne braun getönt, Mittelscheitel – seitlich Haare abrasiert (undercut), Drei-Tage-Bart, ca. 1,85m groß, schmale/drahtige Statur, braune Augen, schmale Nase, schwarze Lederjacke.

Täter 2: südländischer Phänotypus (ggf. Landsmann Täter 1), ca. 19 Jahre, dunkle gelockte Haare, ca. 1,70m groß, schmale Statur, schwarzer Pullover mit weißer Aufschrift

Beide Täter sprachen gut Deutsch mit Akzent.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,717FansGefällt mir
2,185NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

FDP: Freiheitsrechte dürfen noch eingeschränkt werden, wo es zwingend notwendig ist

Die FDP Saar fordert die saarländische Landesregierung auf, statt einzelnen Lockerungen den Bürgern wieder die vollen Freiheitsrechte einzuräumen, die nur noch dort...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband – sieben neue Fälle

Sieben neue bestätigte Krankheitsfälle – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen im Regionalverband ist...