Start Lifestyle Gesundheit & Fitness Gesundheitstag in der Staatskanzlei

Gesundheitstag in der Staatskanzlei

Am Mittwoch (29.5.19) fand in der Staatskanzlei der diesjährige Gesundheitstag statt. Fokus des Programms lag auf dem betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern der Staatskanzlei, der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse, dem arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Dienst „BAD“ sowie der „Fairtrade Initiative Saarbrücken“, bot die saarländische Staatskanzlei ein kurzweiliges Programm rund um die Themen Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung am Arbeitsplatz.

„Ein gesunder Arbeitsplatz – insbesondere auch bei einem Bildschirmarbeitsplatz – ist von großer Bedeutung, schließlich verbringen wir einen großen Teil unseres Alltags dort“, sagte Jürgen Lennartz, der Chef der Staatskanzlei. „Gute Leistungen gehen Hand in Hand mit guten Arbeitsbedingungen. Uns ist es wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter wohl fühlen!“

Christiane Firk, die Landesgeschäftsführerin Saarland der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hob insbesondere die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hervor, welche aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement für die Belegschaft der Staatskanzlei resultiert. „Wertschätzung trägt erheblich zur Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei“, so Firk. Der Gesundheitstag sei in seinem ganzheitlichen Aufbau besonders, erklärte der Landesprojektleiter für betriebliches Gesundheitsmanagement der AOK, Bernhard Burger. Die Angebote resultieren aus vorangegangenen Analysen und führen im Anschluss an den Gesundheitstag zu passgenauen Konzepten aus den Präventionsfeldern Bewegung, Stressbewältigung und Ernährung.

Nach der Begrüßung durch Ministerpräsident Tobias Hans und einem gemeinsamen Fairtrade-Frühstück fanden verschiedene Vorträge zum Schwerpunktthema Ernährung statt. Auch hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Jahr erstmalig die Möglichkeit, unterschiedliche Screening-Angebote, wie beispielsweise einen Stresstest (Cardio Scan), eine Wirbelsäulenvermessung (MediMouse) oder eine Messung der Muskel-Fett-Zusammensetzung im Körper (Futrex-Messung) zu nutzen. Auch das Thema Demografie wurde mit dem Alterssimulationsanzug transparent und erlebbar gemacht.