Start Sulzbach/Saar Neuweiler OGV Neuweiler präsentiert beispielhaften Schulgarten

OGV Neuweiler präsentiert beispielhaften Schulgarten

Hoher Besuch an der Weierwiesschule in Neuweiler: Neben Bürgermeister Adam, Vertretern der evangelischen Kirche und des katholischen Kindergartens St. Hildegard in Neuweiler, war auch Umweltminister Reinhold Jost geladen. Und er kam gerne. Denn die Schaffung und das Betreiben von Schulgärten steht ganz oben auf seiner Priotätsliste – und auch auf der Förderliste, was die Vorstandsmitglieder des OGV Neuweiler hellhörig machte.

Das Thema sei, den Bezug der Kinder zu dem herzustellen, was seit Urzeiten lebensnotwendige Praxis der Menschen sei: Die Lebensmittel selbst anzubauen und zu ernten. Auch Bürgermeister Adam betonte, wie wichtig es sei, zu lernen, wie das, was täglich auf den Tisch komme, entsteht.

Thomas Gutensohn beschrieb in einer kurzen Ansprache die Geschichte des Schulgartens, der ursprünglich von der Weierwiesschule gegründet wurde, aber vor Jahren schon in die Pflege des Obst- und Gartenbauvereins Neuweilers übergegangen sei. Durch verschiedene Spender, zu denen neben dem Umweltministerium auch die Spendenaktion von Dr. Susan Blatt zählt, die in der Vorweihnachtszeit „Salzbrünnli“-Taler in ihrer Salzbrunnen-Apotheke sammelt und diese für einen guten Zweck in tatsächliche Euros ummünzt. Weitere Wohltäter wie der ehemalige Fußballclub Rot-Weiß Sulzbach und die Vereinigte Volksbank trugen dazu bei, dass der OGV nun einen wildschweinsicheren Zaun um den Garten ziehen konnte. Darüber hinaus wurde eine Kräuterschnecke angelegt.

Die Kinder von St. Hildegard waren gut vorbereitet. Sie schenkten dem OGV für dessen ständige Bemühungen eine Bienentränke. Zum Schluss durften sie noch die geplante Bienenwiese einsähen – gemeinsam mit Bürgermeister Adam und Minister Jost. Das hat Spaß gemacht. Und da der OGV pfiffige Leute in der Vorstandschaft hat, dürfte es nicht lange dauern, bis die nächste Erweiterung im Schulgarten ansteht.