Start Regionalliga Südwest Raphael Koczor wechselt an den Haarwasen

Raphael Koczor wechselt an den Haarwasen

Der TSV Steinbach Haiger komplettiert sein Torwart-Trio für die Saison 2019/20 mit Raphael Koczor. Der 30-Jährige kommt vom FC Carl Zeiss Jena und unterschreibt einen Vertrag über zwei Spielzeiten.

„In den letzten Tagen hatte ich intensiven Kontakt mit TSV-Geschäftsführer Matthias Georg. Dazu habe ich mir die Meinung von einigen Spielern eingeholt, die mir alle dazu geraten haben, zum TSV Steinbach Haiger zu wechseln. Ich denke es ist ein sehr familiärer Verein mit hohen Ambitionen und einem sehr ehrgeizigen Trainer. Mit Adrian Alipour hatte ich letzte Woche ein längeres Gespräch und anschließend dann auf mein Fußballerherz gehört. Positiv bei diesem Wechsel ist auch die Nähe zu meiner Familie, die in der Gegend von Hagen lebt“, so Raphael Koczor.

Der Schlussmann ist in der Region vor allem durch seine 66 Pflichtspiel-Einsätze für die Sportfreunde Siegen bekannt. Dabei half der 1,94-Meter-Mann aus Raciborz (Polen) beim Aufstieg aus der NRW-Liga in die Regionalliga West. Auf Rang 2 fehlte damals nur ein Punkt zum Meister Viktoria Köln – für den der Torwart anschließend 16 Spiele bestritt, bevor es über die Station KSV Hessen Kassel zum FC Carl-Zeiss Jena ging. Seit 2014 hütete Koczor das Tor in Jena und kam dabei auf 127 Einsätze.

„Raphael ist gerade im Hinblick auf unsere zahlreichen jungen Spieler eine wichtige Personalie in unseren Planungen. Er bringt neben seinen torwartspezifischen Fähigkeiten einen enormen Ehrgeiz mit und wird unsere Mannschaft bereichern“, so Geschäftsführer Matthias Georg.​