Start FCS FCS: Batz trotzt Steinbach den Sieg ab

FCS: Batz trotzt Steinbach den Sieg ab

Markus Mendler erzielte das 1:0 per Foulelfmeter

Das hatten sich die meisten Ultras des FCS wohl anders vorgestellt: Eine gute Minute nach Anpfiff verschätzte sich Steven Zellner direkt vor ihren Augen bei einem hohen Ball, der Richtung Saarbrücker Strafraum gesegelt kam, doch der in seinem Rücken heranstürmende Eismann brachte den Ball nicht ordentlich aufs Tor.

Diese Szene bildete bereits viel von dem ab, was die folgenden 90 Minuten auf dem Platz zu sehen war: Körperlich robuste und schnelle Steinbacher mühten sich, doch sie fanden jedesmal ihren Meister: Daniel Batz. Der hatte heute einen Glanztag erwischt und rettete dem 1. FC Saarbrücken die drei Punkte.

Doch zunächst war es Timm Golley, der nach einem Pass von Tobias Jänicke den Ball in den Steinbacher Strafraum legte – vielleicht etwas zu lang – und dann vom etwas übermütigen Torhüter Paterok zu Fall gebracht wurde. Folgerichtige Entscheidung: Elfmeter. Markus Mendler ließ keinen Zweifel daran, dass er schießen wollte und er traf in der elften Minute souverän zum 1:0. Die Steinbacher ließen sich von der Saarbrücker Führung zunächst einschüchtern und brauchten etwas, um wieder in Tritt zu kommen, doch gegen Ende der ersten Hälfte hatten sie wieder Oberwasser.

In der zweiten Hälfte hatte Fabian Eisele gleich die Möglichkeit zum 2:0 zu erhöhen, doch Tim Paterok hielt den Flachschuss. In der Folge erhöhten die Steinbacher den Druck, hatten einige Möglichkeiten, doch egal ob es Kramer, Eismann oder Mause waren – Batz hielt. Eine deutliche Belebung nach vorne brachte auf Saarbrücker Seite Gillian Jurcher. Der hatte in der 73. Minute das 2:0 auf dem Fuß, nach dem er zuvor Kirchhoff ausgetanzt hatte, doch sein Schuss strich am Tor vorbei. In der letzten Minute erlöste schließlich José-Pierre Vunguidica den FCS als er den verunglückten Schuss des ebenfalls kurz zuvor eingewechselten Kianz Froese in die Maschen drückte.

Fazit: Die Torhüter entschieden das Spiel. Pateroks Fehler brachte den FCS auf die Siegerstraße, während Batz schlicht alles hielt, was auf seinen Kasten kam. Er zeigte sicherlich seine bisher beste Leistung im Tor des 1. FC Saarbrücken. Das kann man leider vom Rest des Teams nicht behaupten. Lediglich die beiden eingewechselten Gillian Jurcher und José-Pierre Vunguidica schafften es neben Markus Mendler, die legendäre FCS-Offensive glänzen zu lassen. Sebastian Jacobs Dynamik und spielerische Qualität fehlten sichtbar. In der Defensive gab es zudem einige Unsicherheiten, so dass Steinbach insgesamt zu 14 Einschussmöglichkeiten kam.

Sehen Sie hier unsere Videointerviews mit Sebastian Jacob, Boné Uaferro und Michael Blättel, sowie die Pressekonferenz nach dem Spiel:

Content